Miss Montreal

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miss Montreal
Miss Montreal
Miss Montreal
Allgemeine Informationen
Herkunft Flag of the Netherlands.svg Niederlande
Genre Pop
Gründung 2008
Website missmontreal.nl
Gründungsmitglieder
Gesang, Text, Gitarre Roos-Anne (Sanne) Hans
Bass, Backgroundgesang Kobus Groen
Gitarre Michi Schwiemann
Schlagzeug Thijs Rensink
Keyboards Peter Hendriks
Sanne Hans

Miss Montreal ist eine niederländische Popband der niederländischen Singer-Songwriterin und Gitarristin Roos-Anne (Sanne) Hans (* 22. September 1984 in Dedemsvaart, Hardenberg, Provinz Overijssel). Verschiedentlich wird auch nur Sanne Hans als Miss Montreal bezeichnet.[1]

Bandgeschichte

Sanne Hans wurde 1984 in Dedemsvaart, Hardenberg in der Provinz Overijssel geboren. Sie wuchs in einer musikalischen Familie auf.[2] Sie war vor Miss Montreal zehn Jahre in der Girlgroup Ysis aktiv.[3]

Im Jahr 2008 gründete Sanne Hans die Band Miss Montreal. In ihrer Band spielen Kobus Groen (Bass, Backgroundgesang), Michi Schwiemann (Gitarre), Thijs Rensink (Schlagzeug) und Peter Hendriks (Keyboards) mit. Zusammen mit dem niederländischen Indie-Label 8ball Music veröffentlichte sie 2008 die Hitsingle "Just a Flirt". Das Debütalbum "Miss Montreal" veröffentlichten sie rund ein halbes Jahr später im Jahr 2009. Aus dem Album wurden mehrere Hitsingles ausgekoppelt. Danach veröffentlichte sie den Top-Ten-Hit "Being Alone at Christmas".[4] Am 21. August 2009 spielte Miss Montreal auf dem Sweelpop Festival in Zweeloo, Provinz Drente[5] und am 23. August 2009 auf dem Lowlands Festival in der Provinz Flevoland.

Im Jahr 2010 folgte mit "So... Anything Else?" ihr zweites Album.[4] Seit 2009 veröffentlichte sie bis Februar 2015 bereits sechs Musikalben. Sämtliche Alben konnten sich in die Top 100 der niederländischen Albumcharts platzieren. Drei Alben konnten sich bisher in den Top 10 platzieren. Das Album "The Singles Collection" (2015) erreichte Platz 2, das Album "Irrational" (2014) erreichte Platz 3 und "I Am Hunter" (2012) erreichte Platz 5.[6]

In den Jahren 2009 und Mitte Juli 2011[7] spielte Miss Montreal auf dem Zwarte Cross Festival in Lichtenvoorde, Provinz Gelderland. 2012 spielten sie auf dem Huntenpop Festival in Oude IJsselstreek, Provinz Gelderland.[8] Im April 2013 brachte der niederländische Singer-Songwriter Nielson (eigentlich Niels Littooij) seine dritte Single "Hoe" zusammen mit Miss Montreal heraus. Die Single erreichte Platz 4 der niederländischen Charts.[9] Am 5. Mai 2013 spielte Miss Montreal auf dem Bevrijdingsfestival.[10]

Am 15. Januar 2015 wurde bekannt gegeben, dass Miss Montreal als Coach in der sechsten Staffel von The Voice of Holland (TVOH) dabei sein wird.[11] Diese wurde vom September 2015 bis Januar 2016 ausgestrahlt. Miss Montreal hat das Titellied "Say Heaven Say Hell" der deutschen TV-Realityshow Newtopia (ab Februar 2015) und des niederländischen Originals Utopia erstellt. 2016 folgte das Album "Don't Wake Me Up".

Diskografie (Alben)

  • 2009: Miss Montreal, 8ball Music
  1. Seven Friends - 3:29
  2. Rose - 3:26
  3. Just A Flirt - 3:27
  4. Every Time - 3:54
  5. In The Middle - 3:16
  6. Won't You Let Me Have My Way With You - 3:46
  7. This Is My Life - 2:46
  8. Ricardo - 3:24
  9. This One's For You - 3:27
  10. So This Is Home - 3:45
  11. I Wanna Do Something Good - 4:08
  12. Addicted To Crying - 3:19
  • 2010: So... Anything Else?, 8ball Music
  1. The Real Thing - 2:40
  2. Here Without You - 3:18
  3. Giving Up On Love - 3:42
  4. Swing The Night Away - 3:13
  5. I Know Better - 3:23
  6. Feel - 3:55
  7. Say What You See - 4:11
  8. Fading Romance - 3:32
  9. The Backbeat - 3:59
  10. Golden - 3:25
  11. Easy Way Out - 3:25
  12. For You (Live) - 3:00
  13. Being Alone At Christmas (Bonustrack) - 2:55
  • 2012: I Am Hunter, 8ball Music
  1. Everything - 2:52
  2. Come On Already - 3:22
  3. Just For Today - 4:13
  4. Wish I Could - 3:10
  5. Better When It Hurts - 3:08
  6. I Am Hunter - 3:37
  7. Giving Up On You - 3:23
  8. I Know I Will Be Fine - 2:31
  9. Trapped Inside A Heart - 3:06
  10. So Cold - 3:06
  • 2013: The Home Recordings
  1. The Sun Goes
  2. Wish I Could
  3. Soundtrack
  4. Lostwithoutyou
  5. Just for Today
  6. Vibe Not Finished (1st Version)
  7. Giving Up On You (2nd Version)
  8. Give Me Reason
  9. Liedje 1
  10. Come On Already
  11. Sanne 1
  12. Sothisishome 1
  13. Memo-1
  14. Here With Out You Miss Mont
  15. All of This Def
  16. Today
  17. In the Middle
  18. Zij (Live @ Langs De Leeuw)
  • 2014: Irrational, 8ball Music
  1. Top of the world - 3:03
  2. Heavy heart - 3:08
  3. Say heaven, say hell - 3:47
  4. Done with you - 3:00
  5. Good to go - 3:50
  6. Irrational - 3:09
  7. Craziest - 3:41
  8. Tututu - 2:57
  9. Together - 3:08
  10. Army in my head - 3:06
  11. Moonlight shadow (Live) - 3:13
  • 2015: The Singles Collection, 8ball Music
  1. Just a Flirt
  2. This Is My Life
  3. Seven Friends
  4. Addicted To Crying
  5. Swing the Night Away
  6. Say What You See
  7. Being Alone At Christmas
  8. Wish I Could
  9. I Know I Will Be Fine
  10. I Am Hunter
  11. Hoe
  12. Better when It Hurts
  13. Giving Up On You
  14. Wonderful Days (Live @ Mattie & Wietze, Q-Music)
  15. Heavy Heart
  16. Say Heaven Say Hell
  17. Tututu
  18. Good To Go
  19. Los Bij Elkaar (Bonustrack)
  20. Ik Zoek Alleen Mezelf (Met Paskal Jakobsen) (Bonustrack)
  21. Meisje Van Het Oosten (Bonustrack)
  22. Alles Hier Is Ook Van Jou (Bonustrack)
  23. Lach Op Zijn Gezicht (Live @ RTL Late Night)
  • 2016: Don't Wake Me Up, 8ball Music
  1. Nothing Left To Say - 3:22
  2. Don't Wake Me Up - 3:01
  3. What If - 3:50
  4. One Last Drink - 3:36
  5. House Upon The Hill - 3:10
  6. Sail - 2:42
  7. Tic Toc - 3:21
  8. This Is What It Means - 3:41
  9. Love You Now - 3:17
  10. Thank You - 3:08

Weblinks

Quellen