Maira Rothe

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maira Rothe (* um 1980[1] in Berlin) ist eine deutsche Hörfunk- und Fernsehmoderatorin sowie Sängerin.

Leben

Geboren wurde Maira Rothe in Berlin. Ein Berliner Standesbeamte verweigerte ihren Eltern zunächst den Vornamen Maira für ihre Tochter. Erst nachdem die Mutter einen Sprachwissenschaftler der Berliner Humboldt-Uni beauftragte, der feststellte dass der Name aus dem Arabischen stammt und etwa "die Einzigartige" oder "Prinzessin" bedeutet, bekam Maira Rothe ihren Vornamen.[2] Ihre Mutter arbeitete im medizinischen Bereich.[3]

Aufgewachsen ist sie in Berlin.[4] Ihr Abitur machte sie an einem musikbetonten Gymnasium. Zusätzlich bekam sie Gesangs- und Klavierunterricht an einer Musikschule sowie Förderunterricht als Vorbereitung für ein Musikstudium.[5] Trotzdem entschied sie sich für ein Studium der Rechtswissenschaften an der Humboldt Universität zu Berlin.[6]

Nach Abschluss des Studiums volontierte sie beim Jazzradio Berlin 101.9, wo sie unter anderem die "Midday-Show" sowie die "Morning-Show" moderierte. Ihr Wechsel zum Fernsehen begann beim deutschen Nachrichtensender N24. Seit Juli 2010 moderiert sie für das Fernsehen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), unter anderem das Wetter im Nachrichtenmagazinen "Sachsenspiegel" im Wechsel mit Susanne Langhans und Stephanie Meißner.[7] Hierfür zog sie nach Dresden.[6] Im Februar 2011 moderierte sie vertretungsweise das Wetter beim MRD-Radioprogramm "JUMP".[8]

Für den MDR ist sie auch als Reporterin untewegs. So berichtete sie im August 2011 von dem Oldtimerrennen "Sachsen Classic"[9] und war vom 17. bis 22. Mai 2013 beim "Internationalen Dixieland Festival Dresden" dabei.[5]

Als Sängerin war sie mit eigener Band sowie mit Matthias Reim und Jeanette Biedermann auf Tour.[10] Maira Rothe war ab 2006 Mitglied der 2004 gegründeten ABBA-Tribute-Band ABBACAPELLA (später "Swede Sensation"). Damit war sie europaweit unterwegs. Am 23. Mai 2010 trat sie mit Christoff beim Pankower Jazzfest 2010 "Jazz im Park" auf. Mit den Schlagersängern Bernhard Brink, Nicole, G.G.Anderson, Nik P. und Olaf Berger war Maira Rothe 2012 mit der MDR-Fernsehsendung "Die Schlager des Jahres" live auf Tour.[11] Im Dezember 2015 übernahm Maira Rothe die Vertretung von Miriam Pede (Elternzeit) als Wettermoderatorin bei N24.[12]

Sie ist Jurymitglied für den "Star Award" der DAA Diamond Awards Association e. V.[13]

Filmografie

  • 2008: Meine wunderbare Familie - Die zweite Chance (Fernsehserie)
  • 2008: Meine wunderbare Familie - Einmal Ostsee und zurück (Fernsehserie)
  • 2008: Fünf Sterne - Verliebt, verlobt, verheiratet? (Fernsehserie)
  • 2008: Fünf Sterne - Märchenprinz (Fernsehserie)
  • 2012: The Final Farewell

Weblinks

Quellen