Kathy Fields

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kathy Lynn Fields (* Januar 1947) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Fotografin.

Leben

Kathy Fields ist die Tochter des Theateragenten und Filmproduzenten Freddie Fields (12. Juli 1923 in Ferndale, New York – 11. Dezember 2007 in Beverly Hills, Kalifornien, gebürtig Fred Feldmann) und der Schauspielerin Edith Fellows (20. Mai 1923 in Boston, Massachusetts – 26. Juni 2011 in Woodland Hills, Kalifornien, eigentlich Edith Marilyn Fellows). Ihre Eltern haben sich getrennt, als sie sieben Jahre alt war. Danach hat ihre Stiefmutter Polly Bergen (1930–2014) Kathy Fields großgezogen. Polly Bergen war eine Schauspielerin und Sängerin. Kathy Fields arbeitete später für ein Jahr als Vorzimmerdame in der Firma CMA ihres Vaters.[1]

Als Filmschauspielerin wirkte Kathy Fields zwischen 1964 und 1971 in wenigen Filmen mit. Ihre bekannteste Rolle war in dem Film "Johnny zieht in den Krieg" (1971) des Regisseurs Dalton Trumbo. Hier spielte sie die Freundin des Hauptdarstellers Timothy Bottoms. In dem Film ist sie auch nackt aufgetreten,[1] was für die damalige Zeit ungewöhnlich war. Laut ihrer Aussage benötigte sie das Geld für die Rolle, um finanziell unabhängig von den Eltern zu sein. Die Szene wurde für eine allgemeine Alterseinstufung geschnitten.[1] Später war sie als Fotografin aktiv.

Seit dem 10. März 1979 ist sie mit dem US-amerikanischen Schauspieler, Komiker, Komponisten und Musiker David L. Lander (* 22. Juni 1947 in Brooklyn, New York City, eigentlich David Leonard Landau) verheiratet. Die beiden hatten sich neun Jahre zuvor kennengelernt, als Lander mit der Fotografin Theá Poole verheiratet war. Kathy Fields war mit einem Freund von ihr zusammen. Aber erst sieben Jahre später kamen sie wieder zusammen, als Fields als Fotografin für die Sitcom "Laverne & Shirley" arbeitete, bei der Lander mitspielte.[2] Gemeinsam bekamen sie am 28. März 1983 die Tochter Natalie Jenette Lander, welche selbst als Schauspielerin aktiv ist.

Filmografie (Auswahl)

Darstellerin
  • 1964: Pussycat Pussycat (Regie Wade Williams)
  • 1965: Tales of a Salesman (Regie Don Russell)
  • 1969: Happy-End für eine Ehe (The Happy Ending) (Regie Richard Brooks)
  • 1971: Johnny zieht in den Krieg (Johnny Got His Gun) (Regie Dalton Trumbo)
Fotografie
  • 1974: Flammendes Inferno (The Towering Inferno) (Regie John Guillermin)
  • 1975: Der Mann, der König sein wollte (The Man Who Would Be King) (Regie John Huston)
  • 1976: Robin und Marian (Robin and Marian) (Regie Richard Lester)
  • 1976: Eine Frau sieht rot (Lipstick) (Regie Lamont Johnson)
  • 1977: Das Geld liegt auf der Straße (Fun with Dick and Jane) (Regie Ted Kotcheff)
  • 1977: Der Himmel kennt keine Günstlinge (Bobby Deerfield) (Regie Sydney Pollack)
  • 1977: Flotte Sprüche auf Kanal 9 (Citizens Band) (Regie Jonathan Demme)
  • 1977: Auf der Suche nach Mr. Goodbar (Looking for Mr. Goodbar) (Regie Richard Brooks)
  • 1978: Der Clan (The Betsy) (Regie Daniel Petrie)
  • 1978: FM - Die Superwelle (FM) (Regie John A. Alonzo)
  • 1979: C.H.O.M.P.S. / R.O.B.O.D.O.G. (Regie Don Chaffey)

Weblinks

Quellen