James Frecheville

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Frecheville und Jessica Tovey, 2012

James Aitken Frecheville (* 13. Juni 1991[1] in Melbourne, Victoria) ist ein australischer Schauspieler.

Leben

James Frecheville wurde 1991 in Melbourne im australischen Bundesstaat Victoria geboren. Er besuchte die Lloyd Street Primary School.[1] Seit seinem achten Lebensjahr lernt James Frecheville die Schauspielerei. Er spielte zunächst in verschiedenen Jugendtheatergruppen und nahm später Schauspielunterricht.[2] Nach der Primary School ging er auf das Mc Kinnon Secondary College in Mc Kinnon, einem Vorort von Melbourne.[1]

Er war 17 Jahr alt und besuchte die High School, als ihm ein Lehrer vom Vorsprechen zum Film "Königreich des Verbrechens" erzählte.[3] Er bekam bei der umfangreichen landesweiten Suche nach einen passenden Schauspieler eine Hauptrolle und spielte in dem Film "Königreich des Verbrechens" (2010) des Regisseurs David Michôd die Rolle des Joshua 'J' Cody.[2] Für seine Rolle wurde er 2010 für einen AFI Award und einen AFI Young Actor Award des Australian Film Institute nominiert. 2011 folgte eine Nominierung für einen Film Critics Circle of Australia Award.[4]

Es folgten weitere Rollen in Filmen wie "The First Time - Dein erstes Mal vergisst Du nie!" (2012) des US-amerikanischen Regisseurs Jon Kasdan, "Tage am Strand" (2013), "Mall: Wrong Time, Wrong Place" (2014) des Regisseurs Joseph Hahn, "The Drop - Bargeld" (2014) des Regisseurs Michaël R. Roskam und "The Stanford Prison Experiment" des Regisseurs Kyle Patrick Alvarez.

Filmografie (Auswahl)

  • 2009: The Fourth Pillar
  • 2010: Königreich des Verbrechens (Animal Kingdom)
  • 2011: Absence (Kurzfilm)
  • 2012: KIN (Kurzfilm)
  • 2012: The First Time - Dein erstes Mal vergisst Du nie! (The First Time)
  • 2013: Tage am Strand (Adore)
  • 2014: New Girl (Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 2014: Mall: Wrong Time, Wrong Place
  • 2014: The Drop - Bargeld (The Drop)
  • 2014: Transparent - Beste Frau (Transparent - Best New Girl) (Fernsehserie)
  • 2015: The Stanford Prison Experiment
  • 2015: About Scout (Regie Laurie Weltz)
  • 2016: I.T. (Regie John Moore)
  • 2017: Highly Functional (Regie Marc Forby)

Weblinks

Quellen