God Bullies

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
God Bullies
Allgemeine Informationen
Herkunft Kalamazoo, MI, Flag of the United States (Pantone).svg USA
Genre Noise-Rock
Gründung 1986
Auflösung 1995
Aktuelle Besetzung
Schlagzeug Tony Oliveri
Gitarre, Keyboards,
Toningenieur
David B. Livingstone
Bass Mike Corso
Gesang Mike Hard
Bass Tommy Shannon
Ehemalige Mitglieder
Bass Eric Polcyn
Schlagzeug, Perkussion Adam Berg

God Bullies war eine US-amerikanische Noise-Rock-Band aus Kalamazoo, Michigan.

Bandgeschichte

Die Band wurde 1986 in Kalamazoo im US-Bundesstaat Michigan gegründet. 1988 veröffentlichten sie ihre Debütsingle "All I Want Is My Mamma".[1] Ihr Debütalbum "MamaWombWomb" veröffentlichten sie 1989 in den Vereinigten Staaten und Deutschland über das Noise-Rock-Label Amphetamine Reptile Records aus Minneapolis, Minnesota. Hierüber wurde auch das zweite Album "Plastic Eye Miracle" 1990 veröffentlicht. Drei Titel wurden Live auf Kassette in der Konzerthalle Cabaret Metro in Chicago, Illinois aufgenommen.[2]

Auch das dritte Album "Dog Show" (1990) wurde über Amphetamine Reptile Records veröffentlicht. Die Aufnahmen erfolgten in den Death Jam Studios. Nach dem Album wurde der Schlagzeuger Adam Berg durch Tony Oliveri (Cows) ersetzt.[1] Das letzte Album über Amphetamine Reptile Records war 1992 "War On Everybody". Es wurde im Sommer und Herbst 1991 ebenfalls in den Death Jam Studios aufgenommen.[3] Das letzte Album "Kill The King" veröffentlichte die Band 1994 über Alternative Tentacles, einem 1979 gegründeten Underground-Punk-Label mit Sitz in San Francisco. God Bullies coverte Songs wie "Preacher Man" von Link Wray (1929–2005) und "Which Way You Goin' Billy?" des kanadischen Musikers Terry Jacks und seiner Band The Poppy Family.[1]

Die Band löste sich 1995 auf. Mike Hard gründete die Band Thrall, die 1996 ebenfalls auf Alternative Tentacles ihr Debütalbum "Chemical Wedding" veröffentlichten. Später gründete er mit den Ex-God-Bullies-Bandmitgliedern David B. Livingstone und Adam Berg die Band Th3yN3v3rSl33p. Diese veröffentlichten 2009 das Album "Mother Nature Sings Her Lullaby" über Mad Queen Records.

Diskografie (Alben)

  • 1989: MamaWombWomb, Amphetamine Reptile Records
  • 1990: Plastic Eye Miracle, Amphetamine Reptile Records
  • 1990: Dog Show, Amphetamine Reptile Records
  • 1992: War On Everybody, Amphetamine Reptile Records
  • 1994: Kill The King, Alternative Tentacles

Weblinks

Quellen