Cast in Steel

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cast in Steel
Studioalbum von a-ha
Genre(s) Pop-Rock, Synthie Pop

Veröffentlichung

4. September 2015

Label We Love Music
Format(e) CD, LP, Download
Anzahl der Titel 12 / 12+6
Laufzeit 47:07 (12)[1] / 73:54 (12+6)[2]

Besetzung

  • Morten Harket: Gesang
  • Magne Furuholmen: Keyboards
  • Paul Waaktaar-Savoy: Gitarre

Produzent(en)

a-ha, Alan Tarney

Chronologie
Ending on a High Note: The Final Concert
(2011)
Cast in Steel -
Singleauskopplungen
3. Juli 2015[3] Under the Makeup
28. August 2015[4] Cast In Steel
3. September 2015[5] Forest Fire

Cast in Steel ist das zehnte Studioalbum der norwegischen Band a-ha. Das Album wurde am 4. September 2015 veröffentlicht.

Hintergrund

Die Band trennte sich 2010 und gab im Dezember 2010 ihr Abschlusskonzert der „Ending On A High Note - Farewell Tour“.[6] Danach veröffentlichte Sänger Morten Harket zwei Soloalben und Keyboarder Magne Furuholmen schrieb Musik für einen Film und produzierte drei Alben für junge Künstler.[7] Einige Jahre später kam a-ha erst mal nur für das neue Album „Cast in Steel“ und die Tour wieder zusammen.[8]

Am 25. März 2015 gab a-ha auf einer Pressekonferenz in den nordischen Botschaften in Berlin den Titel, den Veröffentlichungstermin und die Tournee des neuen Albums „Cast in Steel“ bekannt. Co-Produzent des neuen Albums ist der Brite Alan Tarney, der auch schon die ersten drei Alben der Band („Hunting High and Low“, „Scoundrel Days“ und „Stay on These Roads“) produziert hat.[8] Am 28. August 2015 wurde die mit „Cast in Steel“ die erste Singleauskopplung veröffentlicht. Die geplante Single-Veröffentlichung für „Under the Make-Up“ wurde gestrichen.[9]

„Cast in Steel“ wurde über sechs Jahre nach dem letzten Studioalbum „Foot of the Mountain“ und über vier Jahre nach dem letzten Live-Album „Ending on a High Note: The Final Concert“ am 4. September 2015 veröffentlicht. Das Album erschien 30 Jahre nach der Veröffentlichung ihrer erfolgreichen Debütsingle „Take On Me“.[6] Am 24. September 2015 startete die Albumtour in Argentinien. Am 27. September 2015 feierte a-ha im Estádio do Maracanã in Brasilien beim Rock in Rio ihren 30. Geburtstag.[10] a-ha spielte dort bereits 1991 vor 195.000 Menschen und sorgte damit für einen Weltrekord.[11]

Das Coverfoto stammt von Just Loomis.[12]

Charts

Das Album konnte sich in mehreren europäischen Charts platzieren. In Norwegen erreichte es Platz 2, in Deutschland erreichte es Platz 4, in der Schweiz Platz 9 und in Österreich Platz 13.[13]

Titelliste

  1. Cast in Steel - 3:51
  2. Under the Makeup (Album Version) - 3:23
  3. The Wake - 3:45
  4. Forest Fire - 3:56
  5. Objects in the Mirror - 4:14
  6. Door Ajar - 3:46
  7. Living at the End of the World - 4:06
  8. Mythomania - 3:50
  9. She’s Humming a Tune - 4:02
  10. Shadow Endeavors - 4:22
  11. Giving Up the Ghost - 4:16
  12. Goodbye Thompson - 3:36
Deluxe Edition / FanBox Edition
  1. The End of the Affair - 3:32
  2. Mother Nature Goes to Heaven (Original Version) - 4:34
  3. Nothing Is Keeping You Here (Original Version) - 4:43
  4. Shadowside (Demo Version) - 4:18
  5. Start the Simulator (Stereophonic Mix) - 5:20
  6. Foot of the Mountain (Mark Saunders Remix) - 4:20

Weblinks

Quellen