Bahnhof Hamburg-Königstraße

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhof Hamburg-Königstraße
HH-Königstraße railway station 1.jpg
Der Bahnhof Königstraße 2008.
Kategorie 4
Art Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 2
Abkürzung AKS
IBNR 8006706
Eröffnung 21. April 1979
Architektonische Daten
Lage
Stadt Hamburg, Königstraße 20
Breitengrad 53.547790
Längengrad 9.944058
Region-ISO DE-HH
Eisenbahnstrecken
Strecken * City-S-Bahn Hamburg (KBS 101.1, 101.2, 101.3)
Der Bahnhof Königstraße ist eine S-Bahnstation in Hamburg im Stadtteil Altona-Altstadt. Dort verkehren die Linien S1 und S3, in den Hauptverkehrszeiten auch die Linie S2.

Geschichte

Der Bahnhof entstand in den Jahren bis 1979 im Rahmen des zweiten Teilabschnitts der City-S-Bahn von Landungsbrücken bis zum Bahnhof Hamburg-Altona. Er wurde wie auch der Bahnhof Reeperbahn am 21. April 1979 eröffnet.

Lage und Bau

Eingang zum Bahnhof Königstraße 2008.

Beim Bahnhof Königstraße wurde auf eine Trassenführung durch die Große Bergstraße verzichtet, die für die damalige U4-Planung angedacht war, so dass der Bahnhof recht weit südlich des Altonaer Zentrums gebaut wurde.[1] Auch musste allerdings der Altonaer S-Bahnhof nach einer Kurve von der Reeperbahn aus in Südrichtung erreicht werden, damit die Züge die dort bestehenden Gleise in Nordrichtung nutzen konnten.

Der Bahnhof selbst ist nahezu in West-Ost-Richtung unmittelbar unter dem Schleepark gelegen. Die Ausgänge führen in Richtung Struenseestraße/Behnstraße im Westen und zur Königstraße bzw. Elmenhorststraße im Osten. Der westliche Ausgang verfügt über ein Zwischengeschoss, der östliche über einen oberirdischen Pavillon. Die Farbgebung mischt Braun- und Orangetöne - ursprünglich mit einzelnen grünen und roten Elementen - im Zeitgeschmack der 1970er-Jahre. Baufällige Kacheln wurden inzwischen an der Südwand des S-Bahnschachts nicht mehr erneuert, sondern die Wand in den selben Farben und ähnlichen Mustern gestrichen. Auch die ursprüngliche Deckenverkleidung, die aus senkrechten, beigen Lamellen bestand, wurde aus Brandschutzgründen entfernt und wird seit etwa 2012 wie der gesamte Brandschutz erneuert. Eine Zugabfertigung vor Ort findet bereits seit Einführung der Zentralen Zugabfertigung (ZZA) der Hamburger S-Bahn nicht mehr statt, das ehemals dafür genutzte Abfertigungshäuschen existiert aber noch. Die Station ist bislang nicht barrierefrei erreichbar.

Verkehrsanbindung

Am Bahnhof Königstraße verkehren die S-Bahnlinien S1, S2 (zeitweilig während der Hauptverkehrszeiten) und S3. Als eine der wenigen Haltestellen im Hamburger Schnellbahnnetz ist die Station nicht unmittelbar mit dem Busnetz verknüpft. An der Palmaille/Ecke Behnstraße 150 Meter südlich der Station hält jedoch die Buslinie 288.

Weblinks

Quellen