A Feast of Consequences

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
A Feast of Consequences
Typ Studioalbum
Titel A Feast of Consequences
Künstler Fish
Genre(s) Progressive Rock
Veröffentlichung

2013

Label Chocolate Frog Records
Format(e) CD, Download
Anzahl der Titel 11
Laufzeit 66:58
Besetzung
  • Fish: Gesang, Text
  • Steve Vantsis: Bass
  • Robin Boult: Gitarren
  • Foss Paterson: Keyboards
  • Gavin Griffiths: Schlagzeug
  • Elisabeth Troy Antwi: Backgroundgesang
Produzent(en) Calum Malcolm
Studio(s)
Chronologie
13th Star
(2008)
A Feast of Consequences -

A Feast of Consequences ist das zehnte Soloalbum des schottischen Sängers Fish. Das Album wurde 2013 bei Fishs eigenem Imprintlabel Chocolate Frog Records veröffentlicht. Es ist das erste Album seit rund sechs Jahren nach der Veröffentlichung von "13th Star" im Jahr 2008.

Entstehung

Nach der letzten Veröffentlichung 2008 wurde Fish zwei Mal an den Stimmbändern operiert. Ebenso heiratete er und liess sich im selben Jahr wieder scheiden. Auch hielt er sich einige Zeit in Vietnam, Costa Rica und Kuba auf und war mit einer Akustiktour unterwegs. Mit "A Feast of Consequences" macht Fish seit Jahren erstmals wieder elektrisch verstärkte Musik. Da Gitarrist Frank Usher gerade mit anderen Projekten beschäftigt war, arbeitete Fish wieder mit dem Gitarristen Robin Boult zusammen. Beide arbeiteten schon in den ersten Jahren von Fishs Solokarriere nach Marillion zusammen.[1]

Das Album wurde von Arno op den Camp für Kerani-Music in Limburg, Niederlande ausgenommen. Auf der Homepage fishheadsclub.com wurde eine Special Edition mit Bonus-DVD (Making Of), einem 100-Seiten Buch und digitalem Download als 24-bit 44.1khz FLAC veröffentlicht.[2] Das Design stammt von Mark Wilkinson, die Illustrationen und Fotografien stammen von Mark Wilkinson und Julie Wilkinson, zusätzliche Fotografien stammen von Fish (Derek William Dick). Das Portrait von Fish auf dem Backcover stammt von Jürgen Spachmann.

Hintergrund

Der Starttitel "Perfume River" handelt von den Erinnerungen eines Mannes an den Vietnamkrieg, der von 1955 bis 1975 geführt wurde. Im dritten Titel "Blind To The Beautiful" geht es um die Umweltzerstörung und den Klimawandel. Einen großen Teil des Albums nimmt mit einer knappen halben Stunde die "High Wood Suite" ein, die vom Ersten Weltkrieg handelt und in fünf Titel aufgeteilt ist. Für Fish waren die Songtexte nach eigener Aussage seine bisher größte Herausforderung als Musiker. Die Songtexte beinhalten Eindrücke seines Besuches der historischen Stätte der Schlacht an der Somme vom 1. Juli bis 18. November 1916 in Frankreich. Fish verbrachte nach einem Konzert in Paris dort noch einige Zeit. Wie sich herausstellte wer er nur ein paar Hundert Meter von dem Ort entfernt, wo sein eigener Großvater Schützengräben ausheben musste.[1]

Titelliste

  1. Perfume River - 10:58
  2. All Loved Up - 5:09
  3. Blind To The Beautiful - 5:14
  4. A Feast Of Consequences - 4:35
  5. High Wood Suite - High Wood - 5:21
  6. High Wood Suite - Crucifix Corner - 7:20
  7. High Wood Suite - The Gathering - 4:33
  8. High Wood Suite - Thistle Alley - 6:09
  9. High Wood Suite - The Leaving - 5:03
  10. The Other Side Of Me - 6:05
  11. The Great Unravelling - 6:28

Weitere Beteiligungen

  • Aidan O'Rourke (Violine - #3, 10)
  • John Sampson (Trompete - #7)
  • Finlay Hetherington (Flügelhorn - #7)
  • Fiona Lund (Posaune - #7)
  • Stuart Watson (Tuba - #7)
  • Gosia Loboda (Violine - #5, 9, 11)
  • Alina-Lin Merx-Jong (Violine - #5, 9, 11)
  • Linda Slakhorst-Custers (Bratsche - #5, 9, 11)
  • Tanka Derwahl (Violoncello - #5, 9, 11)

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 ROCKTIMES - CD Review / Fish - A Feast Of Consequences
  2. A Feast Of Consequences – Deluxe Edition | Fishheads Shop

Die Solo-Studioalben des schottischen Sängers Fish (* 25. April 1958 in Dalkeith, Unitary Authority Midlothian, Schottland als Derek William Dick)

Vigil in a Wilderness of Mirrors (1990) | Internal Exile (1991) | Songs from the Mirror (1993) | Suits (1994) | Sunsets on Empire (1997) | Raingods with Zippos (1999) | Fellini Days (2001) | Field of Crows (2003) | 13th Star (2008) | A Feast of Consequences (2013)