Tommy Victor

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tommy Victor auf Tour mit Ministry im Mai 2008

Tommy Victor (* 19. September 1966), eigentlich Thomas M. Victor, ist ein US-amerikanischer Gitarrist, Sänger und Songwriter. Er wurde zunächst als Gründer, Gitarrist und Frontmann der Band Prong bekannt. Zudem ist bzw. war er für Danzig und Ministry tätig.

Werdegang

Tommy Victor war vor seiner Karriere als Musiker Soundmann im New Yorker Musikclub CBGB's. Mit Robert Ortiz, damals sein Mitbewohner, gründete er 1983 die Band Antidote, in der bis 1986 spielte. Im selben Jahr gründete er Prong, gemeinsam mit seinem Türsteherkollegen aus dem CBGB's, Mike Kirkland. Die Band spielte zunächst rauhen Hardcore Punk. Prong konnten jedoch 1990 einen Plattenvertrag mit dem Majorlabel Epic Records ergattern und entwickelten in der Folgezeit den Substil Neo-Thrash, auch Groove Metal genannt, mit.

1996 lösten sich Prong auf, auch, da seiner Meinung nach "die Plattenfirma" sie "in eine dämliche Popband verwandeln" wollte.[1] Victor versuchte zunächst erfolglos, andere Jobs anzunehmen. Dann kehrte er zur Musik zurück und nahm Alben mit Danzig und Ministry auf, in den letzten Jahren konzentrierte er sich jedoch auf seine Hauptband Prong.[1] Dennoch ist Victor auf dem im Mai 2017 erschienenen Album Black Laden Crown von Danzig wie auch auf den meisten Vorgängeralben seit 2004 an der Gitarre zu hören.

Weblinks

Quellen