Strops

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strops beim Elektroanschlag Festival, 2007
Strops beim Elektroanschlag Festival, 2007

Strops ist ein lettisches Industrial-Musikprojekt von Juris Bērziņš aus Riga.

Die ersten Veröffentlichungen waren Ende des 20. Jahrhunderts die Tapes "Just A Kid's Game?" und "Kolektīvisma Teorija". 2002 folgte die CD-R "Kontuuras".[1] Im Jahr 2004 veröffentlichte Strops das Album "Slepenie Rotaļlaukumi" beim lettischen Industrial-Label Sturm. 2006 wurde das Tape "Kolektīvisma Teorija" über Sturm wiederveröffentlicht. Ebenfalls 2006 wurde der Split "Kapotie Raksti" mit Knauzers (Reno Krauklis) veröffentlicht. Ende März 2007 trat Strops beim Elektroanschlag Festival in Altenburg auf. Im April 2007 folgte mit "Likuma Burts" das nächste Album. Es wurde sowohl über Sturm als auch über das litauische Label Dangus veröffentlicht. Am 16. September Jahr 2008 folgte das selbstbetitelte Album "Strops" beim Berliner Label Raubbau. Am 30. Januar 2016 trat Strops in der Heimatstadt Riga auf.[2]

Juris Bērziņš ist als Stropu Jurka in der Industrial-Formation Klusie Viesi und in V.S.K.B. aktiv.

Diskografie

  • 1998: Just A Kid's Game?, Funny Club (Tape)
  • 1999: Kolektīvisma Teorija, Poorrec (Tape)
  • 2002: Kontuuras, Poorrec (CD-R)
  • 2004: Slepenie Rotaļlaukumi, Sturm (Album)
  • 2006: Strops & Knauzers - Kapotie Raksti, Sturm (Album)
  • 2007: Likuma Burts, Sturm / Dangus (Album)
  • 2008: Strops, Raubbau (Album)

Weblinks

Quellen