Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Sarah-Jane Janson

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sarah-Jane Janson als Johanna von Gloucester 2009 auf der Naturbühne Ralswiek
Vater Horst Janson

Sarah-Jane Janson (* 19. Februar 1984 in München[1]) ist eine deutsche Theater- und Filmschauspielerin.

Leben

Sarah-Jane Janson wurde 1984 in München im deutschen Bundesland Bayern geboren. Hier ist sie auch aufgewachsen. Sie ist die Tochter des Schauspielers Horst Janson (* 4. Oktober 1935 in Mainz-Kastel). Bereits als Kind war sie im Kinderchor des Gärtnerplatztheaters München und bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg aktiv. Nach dem Abitur absolvierte sie von 2005 bis 2008[2] eine Ausbildung an der Schauspielschule Zerboni in München. Daran schloss sich ein Studium der Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München an. Hauptsächlich spielt sie Theater, stand aber auch schon einige Male vor der Kamera. Sie stand u. a. auf der Bühne der Komödie Düsseldorf, des Wallgraben Theaters Freiburg, der Störtebeker Festspiele Rügen und der Komödie im Bayerischen Hof. Mit den Tourneeunternehmen Die Szene, Oenicke und Theatergastspiele Kempf bereiste sie mehrfach die deutschsprachigen Länder. [3]

Filmografie

  • 2007: Preussens Gloria (Regie Christopher Schlierf)
  • 2008: Torrid (Regie Andreas Nicolai) (Kurzfilm)
  • 2010: In aller Freundschaft - Geständnisse (Fernsehserie)
  • 2017: Wer weiß denn sowas? - Folge 222 (Quizserie)

Theatrografie

  • 1997: Richard III, Rolle: Junger Herzog von York, Regie: Peter Zadek, Kammerspiele München
  • 1998: Annie, Rolle: Duffy, Regie: Hilmar Körzinger, Münchener Musical Theater
  • 1998: Unter Geiern, Rolle: Sammy, Regie: Jürgen Lederer, Karl-May-Festspiele Bad Segeberg
  • 2005: Helden, Rolle: Raina, Regie: Pavel Fieber, Tournee-Unternehmen Die Szene
  • 2006: Der Haken, Rolle: Jill Prentice, Regie: Gerit Neuhaus, Tournee-Unternehmen Oenicke
  • 2007: Kein Job für Sünder, Rolle: Terri Pringle, Regie: Wolfgang Spier/Helmut Fuschl/Anatol Preissler, Komödie Düsseldorf
  • 2007-2010: Kein Job für Sünder, Rolle: Terri Pringle, Regie: Helmut Fuschl/Anatol Preissler, Theatergastspiele Kempf
  • 2008: Wer hat Angst vor Virginia Woolf, Rolle: Schatzi, Regie: Anatol Preissler, Wallgrabentheater Freiburg
  • 2008: Endlich Allein, Rolle: Janie Johnson, Regie: Helmut Fuschl/Anatol Preissler, Komödie Düsseldorf
  • 2008: Ulla und das U-Boot, Rolle: Ulla, Regie: Gabriele Rebling, Deutsches Museum München
  • 2009: Störtebekers Gold Teil1 - Das Vermächtnis, Rolle: Johanna von Gloucester, Regie: Holger Mahlich, Störtebeker-Festspiele Rügen
  • 2009: SOS-Kellerzelle in Sicht, Rolle: Erzählerin, Regie: Gabriele Rebling, Deutsches Museum München
  • 2010: Die Höhle von Altamira, Rolle: Erzählerin, Regie: Gabriele Rebling, Deutsches Museum München
  • 2011: Schöne Überraschung, Rolle: Susan, Regie: Adelheid Mütter, Theatergastspiele Kempf
  • 2011: Faust hat Hunger und verschluckt sich an einer Gräte, Rolle: Tanja, Regie: Sascha Richter, Studiobühne LMU München
  • 2011-2013: Sein oder Nichtsein, Rolle: Eva Zagatewska, Regie: Barry L. Goldman, Theatergastspiele Kempf
  • 2012-2013: Filine im All, Rolle: Filine, Regie: Gabriele Rebling, Deutsches Museum München
  • 2013-2017: Don Karlos, Rolle: Elisabeth, Regie: Christoph Brück, Theatergastspiele Kempf
  • 2016: Kerle im Herbst, Rolle: Daniela, Regie: Horst Johanning, Münchner Tournee
  • 2017: Kerle im Herbst, Rolle: Daniela, Regie: Horst Johanning, Contra-Kreis-Theater
  • 2017: Kerle im Herbst, Rolle: Daniela, Regie: Horst Johanning, Komödie im Bayerischen Hof

Weblinks

Quellen