Rock or Bust

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rock or Bust
Studioalbum von AC/DC
Genre(s) Hard Rock

Veröffentlichung

2014

Aufnahmejahr 2014
Label Albert/Columbia
Format(e) CD, LP, Download
Anzahl der Titel 11 / 29
Laufzeit 34:56 (11)[1] / 110:39 (29)[2]

Besetzung

  • Brian Johnson: Leadgesang
  • Angus Young: Leadgitarre, Backgroundgesang
  • Stevie Young: Rhythmusgitarre, Backgroundgesang
  • Cliff Williams: E-Bass, Backgroundgesang
  • Phil Rudd: Schlagzeug, Perkussion

Produzent(en)

Brendan O'Brien

Studio(s)

The Warehouse Studio in Vancouver, Kanada

Chronologie
Live at River Plate
(2012)
Rock or Bust -
Singleauskopplungen
7. Oktober 2014 Play Ball
17. November 2014 Rock or Bust

Rock or Bust ist ein Studioalbum der 1973 in Sydney gegründeten australischen Hard-Rock-Band AC/DC aus dem Jahr 2014. Das Album wurde am 28. November 2014 in Australien und am 2. Dezember 2014 im Rest der Welt zum Kauf veröffentlicht. Es ist das 15. international veröffentlichte Studioalbum und das 16. in Australien veröffentlichte Studioalbum. "Rock or Bust" ist das bis hierhin die Spieldauer betreffend kürzeste Studioalbum von AC/DC.

Hintergrund

"Rock or Bust" ist sechs Jahre nach "Black Ice" das nächste Studioalbum von AC/DC. Zwischendurch veröffentlichten sie 2009 das Boxset "Backtracks", 2010 den Soundtrack zu "Iron Man 2" und 2012 das Live-Album "Live at River Plate". Leadgitarrist Angus Young war als Backgroundsänger am Titel "Dogs of War" beteiligt. Es ist das erste Album von AC/DC ohne den Gitarristen Malcolm Young, der 2014 die Band aus gesundheitlichen Gründen verließ. Allerdings war er als Komponist beteiligt.

Das Album war vor Veröffentlichung bereits ab dem 25. November 2014 in iTunes komplett in voller Länge anhörbar.[3] Am 27. November 2014 wurden in sechs deutschen CineStar-Kinos erst der Konzertfilm "AC/DC: Live at the Circus Krone" vorgeführt und danach zum Prelistening das Album gespielt.[4] Beim Musikvideo zu "Play Ball" führte der langjährige AC/DC-Kollaborator David Mallet Regie.[5] Der Titel "Play Ball" wurde in der Trailermusik der Postseason Campaign der Major League Baseball (MLB) beim Sender TBS gefeatured.[6]

Entstehung

Alle Titel wurden von Angus Young und seinem Bruder Malcolm Young komponiert.[7] Das Album wurde von Brendan O’Brien (* 1960) (u. a. Pearl Jam, Bruce Springsteen) produziert. Der Endmix stammt von Mike Fraser. Aufgenommen wurde es 2014[8] im The Warehouse Studio in Vancouver, British Columbia, Kanada.[9]

Rezeption

Charts

Das Album erreichte Platz eins der deutschen Albumcharts, auf dieser Position blieb es eine Woche lang.[10] Rock or Bust schaffte es auch in der Schweiz, in Österreich und in zahlreichen anderen europäischen Ländern sowie auch im Heimatland der Band, in Australien, auf Platz eins.[11] In den USA und im Vereinigten Königreich erreichte die Platte jeweils Platz 3.[12]

Titelliste

  1. Rock or Bust - 3:03
  2. Play Ball - 2:47
  3. Rock the Blues Away - 3:24
  4. Miss Adventure - 2:57
  5. Dogs of War - 3:35
  6. Got Some Rock & Roll Thunder - 3:22
  7. Hard Times - 2:44
  8. Baptism by Fire - 3:30
  9. Rock the House - 2:43
  10. Sweet Candy - 3:10
  11. Emission Control - 3:41
Limited Edition
  1. High Voltage - 4:19
  2. Stick Around - 4:41
  3. Love Song - 5:16
  4. It's A Long Way To The Top (If You Wanna Rock 'n' Roll) - 5:15
  5. Rocker - 2:56
  6. Fling Thing - 2:02
  7. Dirty Deeds Done Dirt Cheap - 4:13
  8. Ain't No Fun (Waiting Around To Be A Millionaire) - 7:33
  9. R.I.P. (Rock In Peace) - 3:37
  10. Carry Me Home - 3:58
  11. Crabsody In Blue - 4:45
  12. Cold Hearted Man - 3:37
  13. Who Made Who - 4:53
  14. Snake Eye - 3:19
  15. Borrowed Time - 3:47
  16. Down On The Borderline - 4:16
  17. Big Gun - 4:21
  18. Cyberspace - 2:55

Weblinks

Quellen