Republik of Screens

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Republik of Screens beim Elektroanschlag Festival 2011

Republik of Screens ist ein französisches Projekt für elektronische Musik von Martin Delisle (Hologram_) und Sylvain Coëffic.

Im Jahr 2010 war Republik of Screens unter dem Namen Republik of Screen mit dem Titel "The Worste Of Drugs" an der Kompilation "Anonymousity" vom 12. Juli 2010 über audiotrauma beteiligt.[1] Anfang April 2011 trat Republik of Screens beim Elektroanschlag Festival in Altenburg auf. Im Juli 2011 wurde das Debütalbum "Res Publica" ebenfalls über audiotrauma veröffentlicht. Es wurde von Arco Trauma gemastert.[2] Die Brüder Syco Trauma (Sylvain Coëffic) und Arco Trauma (Arnaud Coëffic) sind auch in Chrysalide aktiv.

Diskografie (Alben)

  • 2011: Res Publica, audiotrauma
  1. ... - 1:17
  2. worst of drugs - 5:16
  3. screen dissection - 4:46
  4. the parade of screens - 3:49
  5. res publica - 4:49
  6. to be broadcasted - 6:47
  7. the republik is proclaimed - 6:35
  8. interference - 1:53
  9. sex with a screen (Republik of Screens VS Sirko Drive) - 7:46
  10. worst of drugs - remixed by F.Y.D. (feat. Inhumate) - 3:10
  11. Chrysalide (generation screen remix by Republik of Screens) - 5:20

Weblinks

Quellen