Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Psychologie Verbund

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

Der Psychologie Verbund (PV) (früher Psychologie Akademie) ist eine Arbeitsgemeinschaft von Psychologen, Psychotherapeuten und Menschen, die in einem der Psychologie nahestehenden Berufe tätig sind und diesen auf akademischer Basis ausüben. Gegründet wurde der Verbund 1995 in Frankfurt am Main im Kollegenkreis als Arbeitsgemeinschaft unter dem Namen Psychologie Akademie. Der Verbund hat aktive Mitglieder in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Vereinigten Staaten. Es besteht eine Kooperation mit dem privaten German Psychologists Club im US-Bundesstaat Wisconsin.[1] Sitz des Sekretariats des Verbundes ist Bern in der Schweiz, als Koordinator dient Hartmut Rhein.[2]

Standorte und Rechtliches

Regionalgruppen des Psychologie Verbundes finden sich in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main und Wien. Der organisatorische Sitz befindet sich in Bern. Rechtlich handelt es sich in Deutschland um einen nichteingetragenen Verein (n. e. V.) im Sinne einer Arbeitsgemeinschaft[3], in der Österreich und in der Schweiz um eine Union ohne Rechtsform.[4]

Mitgliedschaft und Zweck

Angestrebt wird ein Erfahrungs- und Wissensaustausch[5] im Kollegenkreis sowie die Abstimmung hinsichtlich der Positionierung zu standesrechtlichen Aspekten in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Hinzu kommt eine freiwillige gegenseitige Qualitätssicherung gemäß intern definierter Qualitätskriterien. Eine Öffentlichkeitsarbeit findet nicht statt, neue Mitglieder bedürfen zweier Leumünder. Als Ziele benennt der Psychologie Verbund:

  • Kollegiale Hilfe
  • Austausch von Fachwissen
  • Standesrechtliche Koordination
  • Kollegiale Qualitätssicherung
  • Supervisionsevaluation
  • Sachverständigenberatung (GüDB (Gegenseitig überprüfende Dienste im Berufsstand des Psychologen und verwandter Berufe), später ÜdDB (Überprüfungsverbund in Deutschland zur Sicherung der Qualität im Berufsstand des Psychologen, Psychotherapeuten und Psychologischen Beraters))
  • Evaluationen (Therapieerfahrungen, Gutachtenkriterien, u. a.)
  • Erfahrungsaustausch
  • Projekt Change[6]
  • Ehemaligenrat
  • Ehemaligenstammtisch (Senioren und Ruheständler)

Beratung und Initiativen

Der Psychologie Verbund bietet weder Beratungen für Außenstehende an, noch Fort- und Ausbildungen und auch keine ähnlichen Dienste an. Da die Psychologie stark fragmentiert sei gebe es, so die Webseite des Verbundes, einen Arbeitskreis Innovation. Dort wird nach Wegen gesucht, verschiedene psychologische Denkschulen miteinander ins Gespräch zu bringen, Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten, Überschneidungen zu erkennen und Trennendes zu überwinden.

Abgrenzung

Unwissenschaftliche Formen und Praktiken von Psychologie und Psychotherapie lehnt der Psychologie Verbund ab. Ziel ist der “gegenseitige Erfahrungs-, Kenntnis- und Wissensaustausch im Kollegenkreis sowie die Abstimmung hinsichtlich der Positionierung zu standesrechtlichen Aspekten. Hinzu kommt eine freiwillige gegenseitige Qualitätssicherung gemäß intern definierter Qualitätskriterien”.[7]

Weblinks

Quellen