Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Michèle (Sängerin)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michèle Bircher (* 7. Dezember 2000) ist eine Schweizer Sängerin.

Leben

Michèle Bircher wurde am 7. Dezember 2000 geboren. Sie hat eine kleine Schwester. 2013 gewann Michèle Bircher die erste Staffel der deutschen Sat.1-Castingshow The Voice Kids. Mit dem gewonnenen Ausbildungsstipendium in Höhe von 15.000 Euro finanzierte sie die Fachmittelschule in Liestal mit. Den von Universal Music angeboten Plattenvertrag nahm sie jedoch nicht in Anspruch. Es folgten Fernsehauftritte bei Stefan Raab, am 7. Dezember 2013 an ihrem 13. Geburtstag bei der ZDF-Show Ein Herz für Kinder und eine Show mit den Söhnen Mannheims im Europa-Park. Im Jahr nach dem Gewinn bei The Voice Kids hatte Michèle fast jede Woche einen Auftritt. In Liestal im Kanton Basel-Landschaft organisierte sie im April 2014 mit ihrem Vater Rolf Bircher ein ausverkauftes Benefiz-Konzert zu Gunsten der Deutschen Muskelschwund-Hilfe. Dabei sang sie auch gemeinsam mit ihrem The Voice Kids-Coach Henning Wehland von den Söhne Mannheims. Auch danach war sie als Botschafterin für die Deutsche Muskelschwund-Hilfe aktiv.[1] Am 26. Juli 2014 hatte sie beim Blue Balls Festival einen Gastauftritt bei den Söhne Mannheims.[2] In Berlin interpretierte sie Ende 2014 englische Weihnachtsklassiker bei der Einschaltung der Weinachtsbeleuchtung der Berliner Prachtmeile Unter den Linden.[3]

Michèle sang bei zwei Songs des Albums Voci d'Oro (2014) der Schweizer Band Phenomen mit. Im Jahr 2015 veröffentlichte sie ihre EP Evolution. Die EP erreichte Platz 7 der Schweizer Charts.[4] Ab Sommer 2016 besuchte sie die Fachmaturitätschule mit Fachrichtung Pädagogik.[2] Am 5. Februar 2017 war sie Finalistin bei Die grosse Entscheidungsshow, dem Schweizer Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC).[1][5] Sie qualifizierte sich dafür mit ihrem Song Two Faces. Den Song schrieb sie in einem Songwriter-Camp zusammen mit Hermann Niesig, Nils Brunkhorst und Laura Kloos.[6]

Diskografie

  • 2015: Evolution (EP)
  1. Know My Name - 4:02
  2. Come Back Again - 3:49
  3. Too Late - 3:40
  4. Into Your Arms - 3:47
  • 2018: Two Faces (Single)

Weblinks

Quellen