Meizu

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meizu
Name MEIZU Technology Co., Ltd
Meizu logo blue.svg
Gründungsdatum 2003
Sitz Zhuhai, Flag of the People's Republic of China.svg China
Leitung

Bai Yongxiang (白永祥) (CEO)[1]

Mitarbeiterzahl 4.000 (geschätzt)[1]
Branche Unterhaltungselektronik
Homepage meizu.com

MEIZU Technology Co., Ltd (Chinesisch: 魅族科技有限公司, Pinyin: Mèizú Kējì Yǒuxiàn Gōngsī) ist ein chinesisches Unternehmen für elektronische Geräte wie Smartphones und Mediaplayer. Das Unternehmen mit Sitz in Zhuhai in der Provinz Guangdong wurde im Jahr 2003 gegründet. Im Januar 2016 hatte das Unternehmen knapp 4.000 Mitarbeiter.[2] MEIZU Telecom Equipment Co., Ltd. ist ein Tochterunternehmen von MEIZU Technology Co., Ltd. MEIZU ist Mitglied der Wi-Fi Alliance.[3]

Unternehmensgeschichte

Meizu-Zentrale in Zhuhai
Meizu M6 miniPlayer
Meizu M8 Smartphone

Das Unternehmen wurde 2003 von Jack Wong gegründet. Es begann mit der Herstellung und dem Verkauf von Mediaplayern. Im Jahr 2008 erweiterte MEIZU sein Geschäftsfeld um Smartphones.[4] Das Unternehmen hat über 1000 Ladenlokale und unter anderem Büros in Hong Kong, Israel, Russland, Ukraine, Frankreich und Italien.[5] Mit Flyme OS hat MEIZU ein Betriebssystem auf Basis von Googles Android entwickelt. Das im Juni 2012 veröffentlichte Flyme OS 1.0 basiert auf Android 4.0.3. Flyme OS 4.5 basiert auf Android 5 (Lollipop).

Mitte 2015 veröffentlichte Meizu mit dem Meizu MX4 ein Smartphone mit Ubuntus mobilem Betriebssystem Ubuntu Touch.[6] Für 2016 hat Meizu ein neues Ubuntu-Phone angekündigt.[7]

Produkte (Auswahl)

Smartphones
  • Meizu m1 note (2014)
  • Meizu m2 (2015)
  • Meizu m2 note (2015)
  • Meizu M8 (2007)
  • Meizu M9 (2011)
  • Meizu MX (2012)
  • Meizu MX2 (2012)
  • Meizu MX3 (2013)
  • Meizu MX4 (2014)
  • Meizu MX4 Pro (2014)
  • Meizu MX4 Ubuntu Edition (2015)
  • Meizu MX5 (2015)
  • Meizu PRO 5 (2015)
Mediaplayer
  • Meizu ME (2004)
  • Meizu MX (2003)
  • Meizu M3 Music Card (2007)
  • Meizu M6 miniPlayer (2006)

Weblinks

Quellen