Angriff von Las Vegas 2017

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Mandalay Bay in Las Vegas, 2010

Beim Angriff von Las Vegas 2017 wurden nach Angaben der örtlichen Polizei mindestens 50 Menschen getötet und 200 verletzt, als ein Schütze von einem Balkon im 32. Stock des Mandalay Bay Resort and Casino mit einer Schusswaffe das Feuer eröffnete.[1] Es handelt sich um das tödlichste derartige Verbrechen der US-amerikanischen Kriminalgeschichte.[2]

Tathergang

Der Angriff fand mit einem Schnellfeuergewehr gegen 22:08 Uhr Ortszeit (UTC−7) während des Auftritts des Countrysängers Jason Aldean beim Route 91 Harvest Festival, einem dreitägigen Countryfestival statt, das nahe dem Hotel auf einer Freifläche mit einer Open-Air-Bühne veranstaltet wurde.[1] Die Menschen flohen in Panik, manche warfen sich auf den Boden, blieben dabei aber im Zielbereich des Schützen.

Polizeieinsatzkommandos wurden zum Hotel gesandt. Obwohl es zunächst Berichte über weitere Schützen gab, gab die Polizei kurz vor Mitternacht bekannt, dass nach ihren Erkenntnissen nur ein Schütze beteiligt war.[1] Dieser wurde nach etwa zwei Minuten im Hotel erschossen. Berichte über Schüsse in weiteren Hotels stellten sich als falsch heraus.[1]

Opfer

Mindestens 50 Tote und mehr als 200 Verletzte wurden laut dem Büro des Sheriffs von Nevada gezählt.[3] Mindestens 14 der Verletzten befanden sich in kritischem Zustand. Das nahe University Medical Center arbeitete an seiner Kapazitätsgrenze. Nur noch lebensbedrohliche Verletzungen konnten zeitweise behandelt werden.[1] Unter den Konzertbesuchern befanden sich mehrere Polizeibeamte, die außer Dienst waren. Mindestens zwei von ihnen wurden getötet,[4] mindestens zwei Beamte in Uniform wurden verletzt, davon befindet sich einer in kritischem Zustand.[2]

Täter

Über das Motiv des Täters ist bislang nichts bekannt. Die Polizei gab bekannt, dass es sich um einen ortsansässigen Mann gehandelt habe. Dieser wurde als der 64-jährige Stephen Paddock aus Mesquite, Nevada, identifiziert. Er war wegen früherer Straftaten bekannt, habe aber keine bekannten Verbindungen zu terroristischen Organisationen gehabt.[4][5] Nach seiner 62-jährigen weiblichen Begleitung asiatischen Aussehens namens Marilou Danley wird gefahndet.[1]

Reaktionen

Der McCarran International Airport in Las Vegas wurde nach dem Angriff vorübergehend geschlossen.[1]

Brian Sandoval, der Gouverneur von Nevada nannte den Angriff einen "tragischen und abscheulichen Akt der Gewalt", der die "Familie Nevadas erschüttert" habe. Seine Gebete seien mit den Opfern und allen Betroffenen.[6]

Quellen