Isabelle Funaro

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Isabelle Funaro (* 16. April 1982 in Paris[1]) ist ein französisches Model und Schauspielerin.

Leben

Am 4. April 2000 heiratete sie in Paris den französischen Pop-Sänger Pascal Obispo (* 8. Januar 1965 in Bergerac, Aquitanien).[2][3] Mit ihm hat sie einen Sohn.[4] Zur Geburt des Sohnes komponierte Obispo den Titel "Millésime".[5] Im Jahr 2009 liess sie sich von Pascal Obispo scheiden.[6]

Seit 2008 lebt sie mit dem französischen Musiker, Regisseur und Schauspieler Michaël Youn (* 2. Dezember 1973 in Suresnes, Département Hauts-de-Seine) zusammen. Am 11. Juni 2010 heirateten sie in Saint-Tropez. Im Juni 2011 bekamen sie eine Tochter. Sie war als Schauspielerin bisher in seinen beiden Spielfilmen "Fatal" (2010) und Vive la France - gesprengt wird später (2013) zu sehen. Bei "Fatal" war sie auch an dem Drehbuch beteiligt, bei "Vive la France - gesprengt wird später" stand sie dabei beratend zur Seite.[1]

Während eines Praktikums erstellte sie Kriegsreportagen-Beiträge für das Fernsehen.[1] Im Fernsehen hatte sie Auftritte in Talkshows wie "On n'est pas couché" (19. Juni 2010), "17e sans ascenseur" (16. Februar 2013) und zwischen 2010 und 2013 drei Auftritte in der Talkshow "Le Grand Journal" auf Canal+.[7]

Funaro ist auf dem Cover der Ausgabe April/Mai 2000 des Magazins "Perfect 10" abgebildet.[8] Die deutsche Ausgabe des Männermagazins Playboy widmete Isabelle Funaro in der Ausgabe Dezember 2013 eine komplette Seite.[9]

Mit Michaël Youn und Stéphanie Renouvin war sie in dem Video "Chuis Bo" der französischen Hip-Hop-Gruppe PZK zu sehen.[10]

Filmografie

Darsteller
Drehbuch
  • 2010: Fatal (Regie Michaël Youn)

Weblinks

Quellen