Willkommen in der InkluPedia

Gary Grimes

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gary Grimes (* 2. Juni 1955 in San Francisco) ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler.

Leben

Gary Grimes wurde am 2. Juni 1955 in San Francisco im US-Bundesstaat Kalifornien geboren. Seine Mutter stammt aus der Schweiz und zog im jungen Alter nach Kalifornien in die Vereinigten Staaten. Sein Vater stammt aus Noblesville, Indiana. Gary Grimes ist der Neffe des US-amerikanischen Schauspielers Rudy Solari (1934–1991).[1] Gary Grimes spielte ab den 1960er Jahren bis in die 1990er Jahre vorwiegend in Western wie "Greenhorn" (1972), "Geier kennen kein Erbarmen" (1973) und "Vier Vögel am Galgen" (1974) sowie Fernsehserien wie "Rauchende Colts", "Drei Mädchen und drei Jungen", "Meine drei Söhne", "Owen Marshall - Strafverteidiger" und "Matt Houston" mit. 1972 wure er für einen British Academy Film Awards 1972 in der Kategorie Beste/r Nachwuchsdarsteller/in und einen Golden Globe Awards 1972 in der Kategorie Bester Nachwuchsdarsteller nominiert.[2] Im selben Jahr war er Gast in der Late-Night-Show The Tonight Show Starring Johnny Carson.

Filmografie

  • 1965: Der Mann vom großen Fluß (Shenandoah) (Regie Andrew V. McLaglen)
  • 1967: Rauchende Colts - 13 im Dutzend (Gunsmoke - Baker's Dozen) (Fernsehserie)
  • 1970: Drei Mädchen und drei Jungen - Gesucht wird ein Hund mit Namen Tiger (The Brady Bunch - Tiger! Tiger!) (Fernsehserie)
  • 1970: Meine drei Söhne - You Can't Go Home (My Three Sons - You Can't Go Home) (Fernsehserie)
  • 1971: Sommer ’42 (Summer of ’42) (Regie Robert Mulligan)
  • 1971: Owen Marshall - Strafverteidiger - Der Pralinenmord (Owen Marshall - Counselor at Law - The Baby Sitter) (Fernsehserie)
  • 1972: Greenhorn (The Culpepper Cattle Co.) (Regie Dick Richards)
  • 1973: College-Liebe (Class of '44) (Regie Paul Bogart)
  • 1973: Geier kennen kein Erbarmen (Cahill - United States Marshal) (Regie Andrew V. McLaglen)
  • 1974: Vier Vögel am Galgen (The Spikes Gang) (Regie Richard Fleischer)
  • 1976: Gus (Regie Vincent McEveety)
  • 1976: Once an Eagle (Fernsehserie, 4 Folgen)
  • 1978: The Prize
  • 1983: Matt Houston - Mord auf leisen Sohlen (Matt Houston - The Purrfect Crime) (Fernsehserie)
  • 1987: City Colours (Concrete Angels) (Regie Carlo Liconti) (Stimme)
  • 1991: The Piglet Files - The Hunt for Red Decoder

Weblinks

Quellen