Eva-Lotta Sjöstedt

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eva-Lotta Sjöstedt (* 14. November 1966 in Helsingborg, Provinz Skåne län[1]) ist eine schwedische Managerin.

Leben

Sjöstedt machte eine Ausbildung von 1986 bis 1988 zur Modedesignerin in Stockholm.[2] Nach einem Studium arbeitete sie zunächst als Modedesignerin in Hongkong. Später betrieb sie in Schweden einige Jahre erst ein eigenes Café und kurze Zeit später ein Restaurant. Ab 1999 arbeitete sie vorübergehend für die Schuhmarke und Schuhgeschäftekette Rizzo. Von 2001 bis 2003 studierte sie Wirtschaft und Marketing an der IHM Business School.[3] 2003 wechselte sie zum multinationalen Einrichtungskonzern IKEA. Ab 2005 leitete sie im japanischen Yokohama ein Möbelhaus. Mitte 2009 wechselte sie für IKEA in die Niederlande, wo sie für das Marketing, die Logistik der Mitarbeiterentwicklung und Kommunikation verantwortlich war.[2]

Am 11. Dezember 2013 hat der Aufsichtsrat der Warenhauskette Karstadt sie zur neuen Chefin gewählt.[4] Offiziell fing Sjöstedt am 24. Februar 2014 bei der Warenhauskette Karstadt an. Ab März 2014 wurde sie Vorstandsvorsitzende von Karstadt. Ihr Vorgänger Andrew Jennings war zum Jahreswechsel in dieser Position ausgeschieden.[5] Bis 2014 lebte sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Kopenhagen in Dänemark und zog im März 2014 für ihren Job bei Karstadt nach Essen, wo sich die Konzernzentrale befindet. Ihre beiden Söhne lebten nicht mehr zu Hause.[6] Ihr Mann verblieb in Kopenhagen, wo die Tochter noch zur Schule ging.[7] Am 7. Juli 2014 trennte sich Sjöstedt von Karstadt mit sofortiger Wirkung.[8] Ihr Nachfolger wurde im Oktober 2014 der bisherige Karstadt-Aufsichtsratsvorsitzende Stephan Fanderl (* 1963).[9]

Sjöstedt wurde im Januar 2016 Vorstandsvorsitzende beim dänischen Luxuslabel Georg Jensen für Uhren und Schmuck.[10] Sjöstedt ist seit ihrem 19. Lebensjahr[11] verheiratet.[4]

Weblinks

Quellen