Elke Koska

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elke Koska und HA Schult

Elke Koska (* 1947 oder 1953) ist eine deutsche Theaterschauspielerin, Künstlerin, Muse und Kunstmanagerin.

Leben

Koska stammt aus Dortmund und ging ein Jahr auf die Schauspielschule in München. Sie spielte mit Rainer Werner Fassbinder Anti-Theater. Anfang der 1970er Jahre lernte sie als 16-jährige den damals noch wenig bekannten deutschen Künstler HA Schult (* 24. Juni 1939 in Parchim als Hans-Jürgen Schult) kennen. Er fuhr damals Taxi, sie war seine Kundin. HA Schult lebte von 1962 bis 1978 in München.[1] Koska beendete ihr Schauspielerleben und stellte sich fortan in den Dienst von HA Schult.[2] Mit HA Schult war sie 25 Jahre verheiratet und war seine Muse. Mit ihm hatte sie bereit auf jedem Kontinent dieser Welt gelebt. Gemeinsam realisierten sie zahlreiche seiner Aktionen.[2] Sie managt weiterhin alle Kunstprojekte von HA Schult.[3]

Nach der Scheidung von HA Schult heiratete sie 2005 einen Senegalesen.[2] Am 9. November 2008 war sie mit Kai Noll, Marcel Wüst und Ralf Kühler Prominente bei "Das perfekte Promi-Dinner", der deutschen Kochshow des Fernsehsenders VOX. Im Jahr 2009 stellte Koska erstmals eigene Kunst aus.[3] Bis 2010 lebte Koska in der "Deutzer Brücke" in Köln und musste wegen notwendiger Brückenrenovierungsarbeiten ausziehen und zog nach Rodenkirchen. 2012 heiratete sie Napoleon Agbesi Gbekui.[4] Gemeinsam haben sie ein Grundstück in Ghana in Afrika und planen einen Umzug dorthin.[5] Im August 2015 lebte sie weiterhin in Köln-Rodenkirchen.[6]

Filmografie (Auswahl)

  • 1970: Apropos Film
  • 1971: Lenz
  • 1972: Der Lift
  • 1980: WWF Club
  • 1995: Alfredissimo! - Kochen mit Bio
  • 2008: Das perfekte Promi-Dinner

Weblinks

Quellen