Acorn Atom

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Acorn Atom

Der Acorn Atom ist ein 8-Bit-Heimcomputer des britischen Computerunternehmens Acorn Computers Ltd. aus den 1980er Jahren.

Beschreibung

Der Acorn Atom kam im März 1980 auf den Markt und basiert auf den Acorn System 3.[1] Der Atom wurde für £120 als Bausatz oder für £170 fertig zusammengebaut verkauft.[2] Die für damalige Zeiten hohe grafische Auflösung von 256 x 192 Pixeln war im Heimcomputerbereich zum damaligen Preis noch ungewöhnlich. Das eingebaute BASIC kann nur Integer-Berechnungen, mit einem optionalen 4K ROM sind auch Gleitkommaoperationen, Trigonometrie, Gradumwandlungen und farbige Grafiken möglich. Mit weiteren Erweiterungen sind unter anderem ein schnelleres Kassetteninterface mit 1200 Baud und Funktionen wie INKEY$, MID$, READ, DATA, FILL möglich.[3] Der Atom wird über einen HF-Modulator an einen Fernseher angeschlossen. Mit Modifikationen kann er auch an einen Monitor angeschlossen werden.[1]

Im Jahr 1983 lief die Produktion des Acorn Atom zugunsten des Acorn Electron[4] und der BBC Micro Serie aus.[3] Für Busicomputers Ltd. stellte Acorn den Acorn Atom als Busicomputers Prophet 2 und Busicomputers Prophet 3 mit einigen Änderungen her.[2][5][6] In den Niederlanden wurde der Acorn Atom auch mit dem zusätzlichen Label Hob-bit verkauft. Hob-bit war ein niederländisches Computermagazin.[7]

Technische Daten

  • CPU: MOS Technology 6502, 1 MHz
  • Koprozessor: Motorola MC6847 Video Display Generator, PIA 8255 (Tastatur und Kassette)
  • RAM: 2 KB, intern erweiterbar bis 12 KB, extern erweiterbar bis 32 KB
  • VRAM: 6 KB
  • ROM: 8 KB (Atom BASIC und COS), erweiterbar bis 16 KB
  • Auflösung: Text: 32 x 16, Grafik: 256 x 192 (monochrom)
  • Farben: 8
  • Ton: 1 Kanal
  • Tastatur: QWERTY-Schreibmaschinentastatur, 60 Tasten
  • Massenspeicher: Kassette
  • Strom: externes Netzteil, 8V 2A[3]

Emulation

Der Acorn Atom wird von dem Emulator Atomulator auf den Betriebssystemen Linux, Windows und OS X emuliert. Der Emulator Optima emuliert den Atom auf dem Raspberry Pi.[8] Auch der plattformübergreifenden Multi-System-Emulator MAME (früher seperat als Emulator MESS) emuliert den Acorn Atom.[9]

Weblinks

Emulatoren

Quellen