Timex Sinclair 1500

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Timex Sinclair 1500
Timex Sinclair 1500
Timex Sinclair 1500 mit Zubehör im dafür vorgesehenen Koffer

Der Timex Sinclair 1500 (TS1500) ist ein 8-Bit-Heimcomputer von Timex Sinclair aus den 1980er Jahren. Timex Sinclair war ein Joint Venture des britischen Hardwareherstellers Sinclair Research Ltd. und der US-amerikanischen Timex Corporation. Der Computer ist das Nachfolgemodell des Timex Sinclair 1000 (TS1000) und mit 16 KB RAM und einer anderen Tastatur sowie einem anderen Gehäuse ausgestattet. Er wurde im Januar 1983 vorgestellt[1] und kam im August 1983 auf den nordamerikanischen Markt.[2]

Beschreibung

Der Timex Sinclair 1500 ist ein 8-Bit-Heimcomputer. Er hat im Gegensatz zum Vorgänger Timex Sinclair 1000 16 KB RAM statt 2 KB RAM zur Verfügung und ist mit einer Gummitastatur statt einer Folientastatur ausgestattet. Damit ist der TS1500 eine Mischung aus einem Sinclair ZX81 und dem Nachfolger Sinclair ZX Spectrum. Das silberne Gehäuse des TS1500 entstammt dem schwarzen Gehäuse des Sinclair ZX Spectrum. Es enthält sogar das Lautsprechergitter, obwohl der TS1500 gar keine Tonausgabe hat. Das Tastaturlayout ist exakt das selbe wie beim Sinclair ZX Spectrum. Die Anschlüsse und das Sinclair Basic sind die selben wie beim TS1000. Die 16 KB-RAM-Erweiterung des TS1000 kann auch beim TS1500 verwendet werden. Weitere Unterschiede sind Korrekturen im ROM, es kann nur eine 16 KB RAM-Erweiterung der TS1000/ZX81-Familie genutzt werden, beim Start des Systems kann statt des Kanals 2 auch der Kanal 3 angezeigt werden und das Motherboard des TS1500 wurde komplett neu entworfen. Das ULA (Uncommitted Logic Array) von Timex ist direkt auf die Platine gelötet und nicht gesockelt.[2] Der Computer wurde von Timex of Portugal, Lda. entwickelt. Sie nutzten dazu das silberne Gehäuse des Prototypen Timex Sinclair 2000 (TS2000).[3]

Technische Daten

  • CPU: Zilog Z80A, 3,25 MHz
  • RAM: 16 KB, erweiterbar bis 32 KB
  • ROM: 8 KB
  • Anzeige: Text: 32 x 22 Zeichen (2 weitere Zeilen sind für Systemnachrichten und Befehle reserviert) / Grafik: 64 x 44
  • Farben: Schwarz/Weiss
  • Ton: ohne Ton
  • Tastatur: Gummitastatur, 40 Tasten
  • Anschlüsse: Expansion Bus (Z80 Bus), Kassette, HF-Video-Ausgabe
  • Speichermedium: Kassette (optional)
  • Peripheriegeräte: 16 KB RAM, Drucker, alle Sinclair ZX81 Peripheriegeräte
  • Programmiersprache: Sinclair Basic (eingebaut)
  • Strom: 9V externes Netzteil
  • Maße: 23 x 14,4 x 3 cm
  • Gewicht: 550 g[2]

Cartridges

Der Timex Sinclair 1510 Command Cartridge Player erlaubt die Verwendung von Cartridges am Timex Sinclair 1500. Er ist kompatibel zum ZX81, TS1000 und TS1500 Bus. Die Timex Computer Corp. produzierte mehrere Cartridges für den TS1510.[4]

  • 07-9001 Supermath
  • 07-9002 States & Capitals
  • 07-9003 Chess
  • 07-9004 Flight Simulator

Emulation

Der plattformübergreifende Multi-System-Emulator MAME (früher seperat als Emulator MESS) emuliert den Timex Sinclair 1500.[5]

Weblinks

Quellen