Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Timex Computer 2048

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Timex Computer 2048
Timex Computer 2048 mit Netzteil in Verpackung
Timex FDD3000

Der Timex Computer 2048 (TC2048) ist ein 8-Bit-Heimcomputer aus den 1980er Jahren. Er wurde von der portugisischen Timex of Portugal, Lda. entwickelt und ist nahezu vollständig kompatibel zum Sinclair ZX Spectrum des britischen Unternehmens Sinclair Research.[1] Timex of Portugal gehörte zum Joint Venture Timex Sinclair des britischen Hardwareherstellers Sinclair Research Ltd. und der US-amerikanischen Timex Corporation. Der TC2048 ist nicht zu verwechseln mit dem Timex Sinclair 2048 (TS2048).

Beschreibung

Der Timex Computer 2048 wurde entwickelt, da der Timex Sinclair 2068 (TS2068) nicht 100% kompatibel zum ZX-Spectrum ist. Der TC2048 ist mit dem 8-Bit-Prozessor (CPU) Zilog Z80A mit 3,5 MHz Taktfrequenz, einem ULA (Uncommitted Logic Array), 48 KB RAM und 16 KB ROM ausgestattet und kam 1984 auf den Markt. Als Programmiersprache ist Sinclair BASIC eingebaut. Das BASIC ROM und der Platinenstecker weist leichte Unterschiede zum Sinclair ZX Spectrum auf, so dass der TC2048 zu 99% kompatibel zum Sinclair ZX Spectrum ist. Die Hardware des TC2048 ist sogar besser als beim Original, dem Sinclair ZX Spectrum. Die Tastatur mit Plastiktasten hat eine Leertaste in voller Größe und ist zuverlässiger, es sind ein Stromschalter und eine Stromanzeige (LED) eingebaut sowie ein ULA mit besserem IRQ- (Interrupt Request) und Speichermanagement. Dank des Extra-Videomodus kann er 80 Zeichen pro Zeile darstellen. Mit einer Diskettenlaufwerkerweiterung (üblicherweise Timex FDD3000) kann er das Betriebssystem CP/M und dessen Software nutzen.[2]

Die Hardware des TC2048 ähnelt der des TC2068, es wurden jedoch einige Änderungen vorgenommen. So wurde unter anderem der General Instrument AY-3-8912 Soundchip entfernt und aus den zwei Joystickanschlüssen wurde ein Kempston Joystick-Anschluss. Das ULA ist das selbe wie beim TC2068. Das ROM des TC2068 wurde durch ein ROM des Sinclair ZX Spectrum ersetzt, um eine höhere Kompatiblität zu erreichen. Es ist jedoch leicht modifiziert, so dass eine Abfrage der Prüfsumme des ROMs ein anderes Ergebnis liefert.[3] Der TC2048 hat den SLCD vom TC2068 und ist der einzige Sinclair/Timex Rechner, der jemals in Portugal hergestellt wurde. Timex Portugal verkaufte 700.000 Stück nach Polen und viele weitere in Portugal und andere Länder. Das ROM des TC2048 wurde von Timex Portugal für das Spectrum Emulator Cartridge für den Timex Sinclair 2068 verwendet.[4] Die Computer von Timex durften nur in Ländern verkauft werden, wo der Sinclair Spectrum nicht eingeführt wurde.[2]

Die Erweiterung Timex FDD3000 ist fast ein vollständiger Computer, allerdings gedacht als eine Diskettenlaufwerk-Erweiterung für die Timex Computer 2048 und Timex Sinclair 2068. Das FDD3000 ist mit 16 KB RAM und einem 3" Diskettenlaufwerk ausgestattet, kann aber auch 64 KB RAM aufgerüstet werden, so dass es die Verwendung des Betriebssystem CP/M und eines zweiten Diskettenlaufwerks ermöglicht.

Technische Daten

  • CPU: Zilog Z80A, 3,5 MHz
  • Koprozessor: ULA
  • RAM: 48 KB
  • ROM: 16 KB
  • Anzeige: Text: 32 x 24 Zeichen (80 Spalten im Extended Mode) / Grafik: 256 x 192 Pixel (Farbe), 512 x 192 Pixel (Monochrom)
  • Farben: 8
  • Ton: 1 Stimme, 10 Oktaven, eingebauter Lautsprecher
  • Tastatur: 42 Tasten
  • Speichermedium: Kassette (optional)
  • Anschlüsse: Expansion Bus (Z80 Bus), Kassette (Ein- und Ausgabe), HF-Video (Ausgabe), Composite Video (Ausgabe), Joystick (DB9)
  • Strom: 9V DC, 1.000 mA, externes Netzteil[2]

Emulation

Der Timex Computer 2048 wird von dem plattformübergreifenden Multi-System-Emulator MAME (früher seperat als Emulator MESS) emuliert.[5] Der Timex Computer 2048 wird ebenfalls von dem plattformübergreifenden Emulator Fuse emuliert.[6]

Weblinks

Quellen