Stefan Botz

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Live-Auftritt der Band "Lunar Aurora" 2006 (v.l.n.r.: Stefan „Skoarth“ Botz, Andreas „Whyrhd“ Bauer, Benjamin „Aran“ König)

Stefan "Skoarth" Botz (* 13. Juni 1973[1]) ist ein deutscher Metal-Gitarrist.

Wirken

Botz ist Gründungsmitglied der im Herbst 1995[2] gegründeten Münchner Dark-Metal-Band Somber Serenity. [3] Die Band veröffentlichte nach diversen Demos und einer Splitsingle mit "Gone Sadness" im Jahr 2001 das Musikalbum "Singular". Das Album wurde im Juni 2000 im "Little Dream Studio" in München aufgenommen. Toningenieur war Jan Vacík. Der Mix und das Mastering erfolgte im "Dreamscape Studio" ebenfalls in München.[4] Das Album war die letzte Veröffentlichung mit Daniel Vaross (Gesang, Gitarre) und dem Bassisten. 2008 gab die Band bei den Walpurgis Metal Days in Hauzenberg, Bayern und dem Metallic Noise Festival ihre ersten beiden Festival-Auftritte. Im Jahr 2008 hatte die Band bereits sieben Songs für ein zweites Album fertig gestellt.[2]

Bei der 1998 gegründeten deutschen Black-Metal-Band Funebris war er von 1999 bis 2000 als Livegitarrist dabei. Botz spielte von 2003 bis 2006 ebenfalls bei der 1995 gegründeten deutschen Black-Metal-Band Odem Arcarum. Seit 2008 ist er wieder in der Band aktiv.

Stefan Botz spielte 2006 bei der deutschen Metal-Band "Lunar Aurora".[5] Hier war er an dem Album "Andacht" beteiligt. Das Album wurde im November 2006 in den Helion Studios aufgenommen und Anfang 2007 veröffentlicht.[6]

Diskografie (Alben)

Somber Serenity

  • 2001: Singular, Medusa Productions
  1. In Solitude Divine - 4:39
  2. Tragedy Star - 6:07
  3. Goddess Of Light - 8:34
  4. The Severance - 9:47
  5. The Sufferer - 6:20
  6. Last Scion Of Winter - 8:04
  7. Swallow The Sun - 3:45
  8. Nemesis, My Childe - 14:16

Odem Arcarum

  • 2003: Bloody Traces In The Virgin Snow
  1. Introduction - 1:01
  2. Slaves To A Dead World - 8:43
  3. Behind Dead Eyes - 5:43
  4. ... And Thorns Became God - 10:27
  5. Bloody Traces In The Virgin Snow - 6:35
  6. Anthem To Decrepitude - 6:10
  7. Confessions Of A Dark Martyrium - 7:49
  8. Restless... (Instr.) - 3:32
  1. Gate - 2:13
  2. Oceans - 9:53
  3. Worlds Of Barren Land - 7:08
  4. Loss - 9:15
  5. Hell & Revelation - 16:34
  6. The Body & Perpetual Imagination - 9:56
  7. A Darker Kind Of Dreaming - 10:15

Lunar Aurora

  • 2007: Andacht, Cold Dimensions
  1. Glück - 11:09
  2. Geisterschiff - 7:53
  3. Dunkler Mann - 8:39
  4. Findling - 9:44
  5. Der Pakt - 7:56
  6. Das Ende - 8:37

Weblinks

Quellen