Willkommen in der InkluPedia

Seed & Greet

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pavillion des Seed & Greet Ladeparks
Fastned Schnellladepunkte am Seed & Greet Ladepark

Seed & Greet (englisch für Säen & Begrüßen) ist ein deutscher Ladepark für Elektroautos. Der Ladepark liegt im Gewerbegebiet Kreuz Hilden in Nordrhein-Westfalen direkt am Autobahnkreuz Hilden zwischen den Autobahnen A3 und A46.[1] Der Ladepark ist neben den Ladestationen mit einer Café-Bistro-Bäckerei der Bäckereikette Schüren ausgestattet. Bio-Bäckermeister Roland Schüren ist der Betreiber des Ladeparks.[2] Roland Schüren ist geschäftsführender Gesellschafter der von ihm gegründeten Ladepark Kreuz-Hilden GmbH & Co. KG und Gründer der Seed & Greet GmbH.[3]

Der Ladepark ist rund um die Uhr an jedem Wochentag geöffnet, die Café-Bistro-Bäckerei hat eigene eingeschränkte Öffnungszeiten. Der Ladepark ist mit 20 SuperCharger von Tesla (12 V3 + 8 V2), Fastned-Schnellladestationen (CCS und CHAdeMO bis 300 KW), 12 AC-Ladeplätze mit 7 kW und 4 AC-Ladeplätze mit 22 kW ausgestattet. Bäckermeister Roland Schüren plant zusammen mit Investoren ein fünfstöckiges Gebäude auf dem Gewerbegrundstück. Es soll eine Spezialbackstube, Büros und eine Vertical Farm über vier Stockwerke enthalten (Stand 30. März 2021).[4] Bei Eröffnung im Oktober 2020 war der Ladepark mit 44 der vorgesehenen 114 Ladeplätzen der größte Ladepark in Europa für Elektrofahrzeuge. Alle Ladeplätze werden durch eine 336 kW Photovoltaikanlage, zwei kleinen Windkraftanlagen sowie zwei Batteriespeicher-Container des Wittenberger Herstellers Tesvolt zu 100 Prozent mit grünem Strom versorgt.[2]

Geschichte

Am 30. Januar 2019 wurde die Ladepark Kreuz-Hilden GmbH & Co. KG[5] und am 3. Februar 2020 die Seed & Greet GmbH gegründet.[6] Im Februar 2020 ging der Ladepark mit 16 provisorischen Tesla-Superchargern in Betrieb.[7] Im Oktober 2020 wurde der Ladepark mit 44 Ladepunkten von Tesla, Fastned und Seed&Greet eröffnet.[8] Anfang 2021 ging die Photovoltaikanlage mit 2 MWh Batteriespeicher in Betrieb.[9] Für Ende 2022 ist die Fertigstellung von Bauabschnitt 3 mit einem fünfstöckiges Bürogebäude, der Vertical Farm und einem großen Seed & Greet im Erdgeschoss geplant.[10]

Bilder

Weblinks

Quellen