Mr. Albert Show

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mr. Albert Show
Allgemeine Informationen
Herkunft Flag of the Netherlands.svg Niederlande
Genre Progressive Rock
Gründung 1969
Auflösung 1973
Gründungsmitglieder
Saxophon, Flöte, Gesang Bertus Borgers
Schlagzeug Roeland Boogaart
Bass Tom Fautubun
Gitarren Eric Lintermans
Orgel Bonki Bongaerts

Mr. Albert Show war eine niederländische Progressive-Rock-Band.

Bandgeschichte

Die Band wurde 1969 von Bertus Borgers, Roeland Boogaart, Tom Fautubun, Eric Lintermans und Bonki Bongaerts gegründet. Die Mitglieder kamen bei einem gemeinsamen Konzert in Mannheim in Deutschland zusammen, wo sie mit ihren beiden Vorgängerformationen Moses and the Scouts und Dirty Underwear unterwegs waren.[1] Mr. Albert Show wurde nach dem Bandroadie Albert benannt. Bei ihrer Debütsingle "Wild Sensation" (1970) wurden sie vom Sänger Floortje Klomp unterstützt.[2]

Das selbstbetitelte Debütalbum "Mr. Albert Show" wurde im Frühling 1970 in den GTB Studios in Den Haag aufgenommen und im selben Jahr veröffentlicht. Am 18. Mai 1970 spielte die Band in Geleen auf dem ersten Pinkpop-Festival. Das zweite Album "Warm Motor" aus dem Jahr 1971 wurde in Kanada von Red Bullet Records unter dem Namen "Dutch Treat" veröffentlicht. Im Jahr 1973 löste sich die Band auf.[2] Am 12. April 2014 wurde mit dem Album "Strange Story" ein Album mit neu gemasterten alten Aufnahmen über Pseudonym Records veröffentlicht.

Diskografie (Alben)

  • 1970: Mr. Albert Show, Philips
  1. Act Of Love
  2. Kings Of Galaxy
  3. King Horse
  4. Don't Worry
  5. White Bear Skin Coat
  6. Wild Sensation
  7. There's A Sad Song In The Air
  8. White
  9. Revolver
  • 1971: Warm Motor, Philips / Dutch Treat, Red Bullet Records
  1. Did You Really Find Somebody - 11:30
  2. I'm Not More Than A Sign - 3:50
  3. Electronic Baby - 6:30
  4. Let It All Hang Out - 4:42
  5. Bantal - 3:52
  • 2014: Strange Story, Pseudonym Records
  1. Strange Story - 15:28
  2. Tonight I'll Be Staying Here With You - 3:51
  3. Red Rooster - 7:30
  4. Let It All Hang Out - 5:52
  5. Open Up - 5:18
  6. Jumping Jack Flash - 8:31
  7. Hooked On You - 4:51
  8. Things We Said Today - 5:06
  9. Shoulder To Lean On - 9:58
  10. Electronic Baby - 7:18

Weblinks

Quellen