Mos Generator

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mos Generator
Mos Generator, 2015
Mos Generator, 2015
Allgemeine Informationen
Herkunft Port Orchard, WA, Flag of the United States (Pantone).svg USA
Genre Stoner Rock/
Alternative Rock/
Doom Metal/
Hard Rock
Gründung November 2000
Website reverbnation.com/mosgenerator
Gründungsmitglieder
Gesang, Gitarre Tony Reed
Bass Scooter Haslip
Schlagzeug Shawn Johnson
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre, Keyboards Tony Reed
Bass Scooter Haslipp
Schlagzeug Jon Garrett
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug Shawn Johnson

Mos Generator ist ein US-amerikanisches Hard-Rock- und Stoner-Trio aus Port Orchard im Kitsap County im US-Bundesstaat Washington.

Geschichte

Die Band wurde im November 2000 von Tony Reed, Scooter Haslip und Shawn Johnson gegründet. Damals kannten sie sich schon recht lange und hatten zusammen in anderen Bands gespielt.[1] Als Einflüsse gibt sie Black Sabbath, C.O.C., Pink Floyd oder Led Zeppelin an, Vergleiche wurden auch mit späteren Sacred Reich oder Black Label Society gezogen, der Gesang wurde mit Phil Rind (Sacred Reich) oder Scott "Wino" Weinrich von The Obsessed verglichen.[2]

Im Jahr 2008 waren sie erstmals auf Tour.[1] Im März 2013 waren Mos Generator mit der US-amerikanische Doom-Metal-Band Saint Vitus über 26 Stationen auf Tour durch Europa.[3] 2014 erschien das Album Electric Mountain Majesty bei Listenable Records. Im August 2014 entschied sich Tony Reed sich von seiner Rhythmusgruppe zu trennen und neue Bandkollegen zu suchen, mit denen ausgiebiges Touren möglich ist. Er fand den Bassisten Sean Booth und den Schlagzeuger Jon Garrett (Turbid North). 2015 war Mos Generator mit Elder auf Tour. [1] Vom 1. bis 23. Oktober 2017 war Mos Generator als Support für Saint Vitus erneut auf Tour durch Europa. Anschliessend waren sie vom 25. Oktober bis 4. November auf Headline-Tour durch Deutschland und Italien unterwegs.[4]

Tony Reed ist auch in dem Nebenprojekt Stone Axe aktiv und arbeitet als Toningenieur und Produzent. Sein Nebenprojekt Heavy Pink hat er mit Mos Generator fusioniert und den Heavy-Pink-Stil als Einfluss miteingebracht.[1]

Bilder

Diskografie (Alben)

  • 2005: The Late Great Planet Earth, Roadburn Records / Señor Hernandez Records / Nasoni Records
  • 2006: The Vault Sessions, Music Abuse Records (Kompilation)
  • 2007: Songs for Future Gods - CD (Small Stone Recordings, September 2007)
  • 2011: Mos Generator (10th Anniversary Deluxe Edition), Ripple Music Ltd.
  • 2012: Nomads, Ripple Music
  • 2013: In Concert, Lay Bare Recordings (Live)
  • 2013: Live in Europe 2013, LameIsMeRecords
  • 2014: Electric Mountain Majesty, Listenable Records
  • 2014: Electric Nomads Demos
  • 2015: Mos Generator / Isaak - Untitled, Heavy Psych Sounds (12")
  • 2015: In Concert 2007 - 2014, Listenable Records
  • 2015: Mos Generator / Stubb - The Theory of Light & Matter, HeviSike Records
  • 2016: Abyssinia, Listenable Records
  • 2016: The Firmament, Stickman Records
  • 2017: Lies Of Liberty, South Spit Records

Weblinks

Quellen