Willkommen in der InkluPedia

Moist (Band)

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moist
Moist, 2019
Moist, 2019
Allgemeine Informationen
Herkunft Flag of Canada.svg Kanada
Genre Rock
Gründung 1992
Website moistonline.com
Gründungsmitglieder
Gesang David Usher
Gitarre Mark Makowy
Keyboard Kevin Young
Bass Jeff Pearce
Aktuelle Besetzung
Gesang David Usher
Gitarre Mark Makowy
Keyboard Kevin Young
Bass Jeff Pearce (1992–2014, 2019–)
Schlagzeug Francis Fillion
Gitarre Jonathan Gallivan
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug Jamie Kaufmann (1992–1993)
Schlagzeug Paul Wilcox (1993–2000)
Bass Louis Lalancette (2014–2018)

Moist ist eine kanadische Rockband.

Bandgeschichte

Alle vier Gründungsmitglieder waren stark mit Kingston in der Provinz Ontario und der dortigen Queen’s University verbunden, aber die Band gründeten sie erst 1992, als jeder für sich nach Vancouver in die Provinz British Columbia umgezogen war.[1] Im Januar 1993 traten sie erstmals auf. Im Februar 1993 nahmen sie ein selbstbetiteltes Tape auf. Der Sänger David Usher, der Gitarrist Mark Makowy, der Keyboarder Kevin Young und der Bassist Jeff Pearce fanden in Paul Wilcox rechtzeitig für einen Auftritt bei Canada's Music West Conference im April 1993 einen beständigen Schlagzeuger. Nach einigen regionalen Touren unterzeichnete die Band im Oktober bei EMI April Music für Kanada und im Mai 1994 bei Chrysalis für die Vereinigten Staaten. Chrysalis veröffentlichte das zuvor selbstveröffentlichte Debütalbum "Silver" im August 1994. 1996 folgte das Album "Creature".[2] Am 29. Juni 1999 folgte das dritte Album "Mercedes Five and Dime" in Kanada.[3] Ausserhalb Kanadas wurde es erst im Jahr 2000 veröffentlicht.[4] Im August 2000 verletzte sich der Schlagzeuger Wilcox kurz nach einem Auftritt bei einem Festival in Neufundland und entschloss sich später im Jahr, die Band zu verlassen. Seine Gesundheit ist Wilcox sehr wichtig, der sportlich sehr aktiv ist.[5]

Die Band pausierte daraufhin über zehn Jahre. Währenddessen veröffentlichte sie 2001 die Kompilation "Machine Punch Through - The Singles Collection" und Sänger David Usher setzte seine Solokarriere fort.[6] Im Mai 2013 wurde angekündigt, dass die Band wieder zusammenkommt, an neuem Material für ein neues Studioalbum arbeitet und bei Universal Music Canada unterzeichnet hat. Das Album mit dem Titel "Glory Under Dangerous Skies" wurde dann im Oktober 2014 veröffentlicht. Mit dabei waren neu der Bassist Louis Lalancette, der Schlagzeuger Francis Fillion und der zweite Gitarrist Jonathan Gallivan.[7] 2019 kam das Gründungsmitglied Jeff Pearce zurück zur Band.[1] Für 2021 war eine Saints & Sinners Tour mit Headstones, Moist, Sloan & The Tea Party geplant. Diese fiel jedoch wegen der COVID-19-Pandemie ersatzlos aus.[8] Für den 1. Oktober 2021 ist das fünfte Album "End of the Ocean" geplant.

Diskografie (Alben)

  • 1994: Silver, EMI Music Canada
  • 1996: Creature, EMI Music Canada
  • 1999: Mercedes Five and Dime, EMI Music Canada
  • 2001: Machine Punch Through - The Singles Collection, EMI Music Canada (Kompilation)
  • 2014: Glory Under Dangerous Skies, Universal
  • 2021: End of the Ocean (geplant)

Weblinks

Quellen