Melodie (Album)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Melodie
Studioalbum von Cro
Genre(s) Hip-Hop

Veröffentlichung

6. Juni 2014

Label Chimperator
Format(e) CD, 2CD, LP, Download
Anzahl der Titel 14 / 34
Laufzeit 46:59 (14)[1] / 112:11 (34)[2]

Besetzung

  • Cro: Gesang
  • Maximilian Krings: Trompete
  • Sebastian Schimmer: Bass
  • Michael Geldreich

Produzent(en)

Cro, Shuko, Freedo, Michael Geldreich, Peet

Studio(s)

Peripherique Records

Chronologie
Raop
(2012)
Melodie MTV Unplugged: Cro
(2015)
Singleauskopplungen
9. Mai 2014 Traum
5. September 2014[3] Bad Chick
7. November 2014 Hey Girl

Melodie ist das zweite Studioalbum des deutschen Musikers Cro. Das Album ist am 6. Juni 2014 über das 1999 von Sebastian Andrej Schweizer, Christian Schädle und Steffen Wendelstein gegründete deutsche Rap-Label Chimperator Productions veröffentlicht worden.[4]

Hintergrund

Am 9. Mai 2014 erfolgte mit "Traum" die erste Single-Auskopplung. Aufgrund des Erfolges in den deutschen Airplay-Charts wurde der Erscheinungstermin vorgezogen, ursprünglich war der 30. Mai 2014 geplant. "Traum" erreichte quasi bereits vor der Veröffentlichung alleine aufgrund der Vorbestellungen die Top 10 der deutschen iTunes Charts.[5] Die Single führte die Single-Hitliste und die deutschen Download-Charts an.[6] Die Veröffentlichung des Albums folgte am 6. Juni 2014. Die Veröffentlichung feierte Cro am 7. Juni 2014 im Dreiländereck am Bodensee mit drei Konzerten in drei Ländern.[5] Die Premium Edition enthält das Album, drei Bonustracks und auf einer zweiten CD alle Titel als Instrumentalversion.

Das Album erreichte in den deutschen, österreichischen und Schweizer Charts jeweils Platz 1.[7]

Vom 5. November bis 6. Dezember 2014 ging Cro auf die Cro Mello Album-Tour 2014 über 16 Stationen durch Deutschland, Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Als Support dabei waren der Rapper DCVDNS, Dajuan und Teesy.[8] Zum Tourstart erschien am 7. November 2014 mit "Hey Girl" die dritte Single aus dem Album "Melodie".[9]

Entstehung

Cro arbeitete wie schon beim Doppel-Platin-Album "Raop" erneut mit dem deutschen Hip-Hop-Produzenten Shuko (* 1981) zusammen. Das Album ist in Stuttgart, Venedig und im Odenwald in den Studios von Peripherique Records entstanden.[10]

Titelliste

  1. Intro - I Can Feel It - 2:48
  2. Meine Gang (Bang Bang) feat. Dajuan - 4:03
  3. Erinnerung - 3:55
  4. Traum - 3:16
  5. Bad Chick - 3:35
  6. Never Cro Up - 3:42
  7. 2006 - 2:51
  8. Cop Love - 3:24
  9. Hey Girl - 3:02
  10. Rennen - 3:28
  11. Vielleicht - 3:51
  12. Jetzt - 2:23
  13. Wir waren hier II - 3:12
  14. Melodie - 3:24
Premium Edition
  1. I know (Bonustrack) - 3:11
  2. Nett Flenders (Bonustrack) - 3:38
  3. Nur Dich (Bonustrack) - 2:41
CD2
  1. Intro - I Can Feel It (Instrumental) - 2:26
  2. Meine Gang (Bang Bang) feat. Dajuan (Instrumental) - 3:56
  3. Erinnerung (Instrumental) - 3:55
  4. Traum (Instrumental) - 3:16
  5. Bad Chick (Instrumental) - 3:33
  6. Never Cro Up (Instrumental) - 3:42
  7. 2006 (Instrumental) - 2:51
  8. Cop Love (Instrumental) - 3:26
  9. Hey Girl (Instrumental) - 3:00
  10. Rennen (Instrumental) - 3:27
  11. Vielleicht (Instrumental) - 3:50
  12. Jetzt (Instrumental) - 2:24
  13. Wir waren hier II (Instrumental) - 3:08
  14. Melodie (Instrumental) - 3:23
  15. I know (Bonus) (Instrumental) - 3:11
  16. Nett Flenders (Bonus) (Instrumental) - 3:38
  17. Nur Dich (Bonus) (Instrumental) - 2:41

Weblinks

Quellen