Marleen Quentin

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marleen Quentin (* 16. Mai 2005) ist eine deutsche Kinderdarstellerin.

Werdegang

Marleen Quentin wurde am 16. Mai 2005 geboren. Sie begann im Jahr 2011 damit, Schauspielunterricht an einer Filmschauspielschule zu nehmen.[1] Sie spielt seit 2014 in Filmen wie "Immer wieder anders" und "Katie Fforde: Zurück ans Meer" sowie Fernsehserien wie "Morden im Norden" und "Großstadtrevier" mit. Am 7. September 2017[2] lief der Kinofilm "Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs" mit Marleen Quentin in der Rolle der Mia an.[3] In der 14. Staffel der Kinder- und Jugendserie "Die Pfefferkörner" des ARD-Senders Das Erste spielt sie in 13 Folgen die Rolle der zwölfjährigen Deutsch-Amerikanerin Mia[2] (Schwester von Alice gespielt von Emilia Flint) in der 9. Detektivgruppe. Der 1. Block wurde im März 2017 gedreht.[4] Die Ausstrahlung erfolgte ab dem 12. November 2017.[2]

Filmografie

  • 2014: Immer wieder anders (Regie Matthias Steurer)
  • 2014: Tatort - Borowski und das Meer (Filmreihe)
  • 2014: Der andere Weg (Regie Annika Fleischer) (Kurzspielfilm)
  • 2015: Katie Fforde: Zurück ans Meer (Filmreihe)
  • 2016: Am Ende (Regie Matthias Koßmehl)
  • 2016: Morden im Norden - Am Limit (Regie Dirk Pientka) (Fernsehserie)
  • 2017: Großstadtrevier - Dirks Sorgenkind (Fernsehserie)
  • 2017: Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs (Regie Christian Theede)
  • 2017: Die Pfefferkörner - 14. Staffel (Fernsehserie, 13 Folgen)

Weblinks

Quellen