Hydrograd

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hydrograd
Studioalbum von Stone Sour
Genre(s) Rock, Hard Rock

Veröffentlichung

30. Juni 2017

Aufnahmejahr 7. Januar - 6. März 2017
Label Roadrunner
Format(e) CD, LP, Download
Anzahl der Titel 15/17
Laufzeit 65:14

Besetzung

  • Corey Taylor – Leadgesang, Rhythmusgitarre, Keyboards
  • Josh Rand – Rhythmusgitarre
  • Roy Mayorga – Schlagzeug, Percussion
  • Christian Martucci – Leadgitarre, Hintergrundgesang
  • Johny Chow – Bass, Hintergrundgesang

Produzent(en)

Jay Ruston

Studio(s)

Sphere Studios, North Hollywood, Los Angeles, Kalifornien

Chronologie
House of Gold & Bones Part 1 und 2 Hydrograd -
Singleauskopplungen
27. April 2017 Fabuless
27. April 2017 Song #3
2. Juni 2017 Taipei Person/Allah Tea
15. Juni 2017 Mercy

Hydrograd ist das sechste Studioalbum der US-amerikanischen Rockband Stone Sour. Es erschien am 30. Juni 2017 bei Roadrunner. Es ist der Nachfolger der Doppelkonzeptveröffentlichung House of Gold & Bones Part 1 und 2, die 2012/13 erschien.

Hintergrund

Das Album wurde vom 7. Januar bis zum 6. März 2017 in den Sphere Studios, North Hollywood, Los Angeles, eingespielt. Produzent war Jay Ruston. Die Stücke wurden im Studio live eingespielt, ohne Clicktrack. Die Band hatte diese Vorgehensweise von ihren letzten Covereinspielungen für die Meanwhile in Burbank-EP übernommen, um ein "Live"-Feeling zu erreichen.[1]

Das Album ist, Bassist Johnny Chow zufolge, mehr ein "Rock'n'Roll-Album" als die Vorgänger, es sei sehr melodisch und habe zugängliche, "große" Refrains. Sänger Corey Taylor sagte, der Kern des Albums liege im Hard Rock, es weise aber auch einige Punk-Einflüsse auf. 18 Songs wurden aufgenommen, 15 schafften es auf das Album.[2] Zwei weitere Bonustitel erschienen auf der Japan-Version.

Als erste Single erschien am 27. April 2017 Fabuless sowie am selben Tag Song #3. Es folgten im Juni Taipei Person/Allah Tea und Mercy.

Rezeption

Charts

Das Album debütierte auf Platz acht in den US-amerikanischen Billboard 200. In Deutschland erreichte es Platz vier, ebenso in der Schweiz, und in Österreich kam das Album auf Platz fünf der Charts.[3]

Titelliste

  1. YSIF - 2:02
  2. Taipei Person/Allah Tea - 5:16
  3. Knievel Has Landed - 4:01
  4. Hydrograd - 4:37
  5. Song #3 - 4:16
  6. Fabuless - 4:00
  7. The Witness Trees - 4:45
  8. Rose Red Violent Blue (This Song Is Dumb & So Am I) - 4:56
  9. Thank God It's Over - 3:36
  10. St. Marie - 4:27
  11. Mercy - 3:23
  12. Whiplash Pants - 4:19
  13. Friday Knights - 5:17
  14. Somebody Stole My Eyes - 3:47
  15. When the Fever Broke - 6:32

Japan-Bonustitel:

  1. Burn One Turn One - 3:19
  2. Unchained (Van-Halen-Cover) - 3:25

Weblinks

Quellen

  1. Ronny Bittner: Stone Sour - "Fuckin' Josh, was stimmt nicht mit dir?", in: Rock Hard, Nr. 362, S. 26-28.
  2. Watch STONE SOUR's Video For New Single 'Fabuless', Blabbermouth.net
  3. Stone Sour - Hydrograd, Swisscharts.com