Hurricanes and Halos

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hurricanes and Halos
Studioalbum von Avatarium
Genre(s) Heavy Metal, Doom Metal, Rock

Veröffentlichung

26. Mai 2017

Label Nuclear Blast
Format(e) CD, LP, Download
Anzahl der Titel 8
Laufzeit 44:40

Besetzung

  • Jennie-Ann Smith - Gesang
  • Mats Rydström - Bass
  • Lars Sköld - Schlagzeug
  • Marcus Jidell - E-Gitarre
  • Rickard Nilsson - Keyboard

Produzent(en)

Marcus Jidell, David Castillo (Mix)

Studio(s)

Ghost Ward Studios

Chronologie
The Girl with the Raven Mask
(2015)
Hurricanes and Halos -

Hurricanes and Halos ist das dritte Studioalbum der schwedischen Doom-Metal- und Rockband Avatarium. Es erschien am 26. Mai 2017 bei Nuclear Blast.

Hintergrund

Candlemass-Kopf Leif Edling war nun kein offizielles Mitglied von Avatarium mehr, war aber für das Album weiterhin vorrangiger Songwriter. Gitarrist Marcus Jidell (u.a. auch Soen) produzierte das Album. David Castillo (Katatonia, Bloodbath, Opeth) nahm Hurricanes and Halos in den Ghost Ward Studios auf, Jens Bogren (Soilwork, Sepultura) übernahm das Mastering.[1]

Rezeption

Charts

Das Album erreichte Platz 36 der deutschen, Platz 51 der österreichischen und Platz 29 der Schweizer Charts sowie Platz 67 in Belgien (Flandern) und Platz 108 in Belgien (Wallonien).[2]

Kritiken

Das Album kam im Magazin Rock Hard mit einem Notenschnitt aller Redakteure von 8,0 von 10 auf Platz zwei der Redaktionswertung im Juni 2017. Chefredakteur Boris Kaiser schrieb, mit dem Album "bauen die Schweden und ihre erneut ausschließlich Bewunderung hervorrufende Frontfrau Jennie-Ann Smith auf ihrem Doom-Fundament, das Hintergrund-Hauptkomponist Leif Edling (u.a. Candlemass) zu verantworten hat, einen wankelresistenten Turm aus Classic Rock und -Metal sowie ein wenig Prog und Psych dermaßen hingebungsvoll in den Himmel, dass sämtliche Wolken von selbst Reißaus nehmen." Er vergab neun von zehn Punkten.[3] Frank Thießjes vom Metal Hammer schrieb, Avatarium inkorporierten nach dem Nightwish-ähnlichen Vorgängeralbum nun "auch wieder deutlich spannendere andere Einflüsse". Er sah die Einflüsse vor allem bei klassischen Rockbands: "Wer bislang zum jüngeren Classic Rock-Alterswerk von Europe verzweifelt das Pendant unter weiblicher Vokalführung gesucht hat, dürfte hiermit fündig werden." Er vergab von fünf von sieben Punkten.[4] Saskia Becker von Metal.de schrieb: "Hurricanes and Halos ist ein starkes Album, das die Handschrift einer starken Band trägt, von der wir hoffentlich noch einiges hören werden. Wer das Glück hat, in nächster Zeit mit dem VW-Bus durch Schweden zu tingeln, hat hier den passenden Soundtrack dazu gefunden." Die Redaktion vergab acht von zehn Punkten.[2]

Titelliste

  1. Into the Fire / Into the Storm - 4:14
  2. The Starless Sleep - 4:47
  3. Road to Jerusalem - 5:48
  4. Medusa Child - 9:00
  5. The Sky at the Bottom of the Sea - 5:25
  6. When Breath Turns to Air - 4:46
  7. A Kiss (From the End of the World) - 7:14
  8. Hurricanes and Halos - 3:22

Weblinks

Quellen

  1. Avatarium - Hurricanes and Halos, Metal.de
  2. 2,0 2,1 Avatarium - Hurricanes and Halos, Hitparade.ch
  3. Boris Kaiser: Avatarium - Hurricanes and Halos, in: Rock Hard, Nr. 361, Juni 2017, S. 82
  4. Avatarium - Hurricanes and Halos, Metal-hammer.de