Holger Bodendorf

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holger Bodendorf, 2012

Holger Bodendorf (* 7. Juni 1967 in Heiligenhafen, Schleswig-Holstein) ist ein deutscher Koch.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Holger Bodendorf wurde 1967 in Heiligenhafen in Schleswig-Holstein geboren. Seine Kindheit verbrachte er an der Ostsee.[1] Nach seiner Kochlehre im Hotel "Yachtclub" am Timmendorfer Strand arbeitete er 1989 für kurze Zeit im "Landhaus Stricker" auf Sylt und dann im "Landhaus Scherrer" in Hamburg. 1990 wechselte er dort zum "Hotel Atlantic Kempinski", 1991 dort zum "Landhaus Dill". 1992 ging er für kurze Zeit zu "Petermann's Kunststuben" von Horst Petermann in Zürich in der Schweiz.[2]

Ab 1992 arbeitete er wieder auf Sylt, zunächst in "Toppe's Restaurant" und ab 1996 im Restaurant "Veneto" im "Hotel Windrose". Dort wurde er im Jahr 2000 mit seinem ersten Michelin-Stern ausgezeichnet. Seit 2001 ist er Eigentümer und Küchenchef des Fünf-Sterne-Superior Hotels "Landhaus Stricker", in dem er schon mal 1989 gearbeitet hatte. Das Hotel leitet er mit seiner Frau Kerstin.[1] 2003 wurde sein Restaurant "Bodendorf's" mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.[2]

Im Jahr 2012 veröffentlichte er sein Kochbuch "Eine Prise Sylt" mit Fotografien von Christa Engstler, Illustrationen von Marc Rehbeck und Texten von Ingo Swoboda. In der VOX-Kochsendung Game of Chefs war Holger Bodendorf 2015 einer der drei Juroren und Mentoren an der Seite der Spitzenköche Christian Jürgens und Christian Lohse. Moderatorin war Silvia Schneider. Am 19. Februar 2017 war Bodendorf Gast in der 4. Folge der 2. Staffel der VOX-Show Kitchen Impossible. Dort trat er in London als Kochgegner von Tim Mälzer an.[3]

Werke

  • 2012: Eine Prise Sylt, Fotografien Christa Engstler, Illustrator Marc Rehbeck, Texte Ingo Swoboda, 320 Seiten, Collection Rolf Heyne, München, ISBN 978-3-89910-516-2

Weblinks

Quellen