English Electric (Album)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
English Electric
Studioalbum von Orchestral Manoeuvres in the Dark
Genre(s) Synthpop

Veröffentlichung

8. April 2013

Label 100% Records
BMG Rights Management
Format(e) CD, CD+DVD, LP, Download
Anzahl der Titel 12/13/24
Laufzeit 43:05

Besetzung

  • Andy McCluskey: Gesang, Keyboards, Bassgitarre
  • Paul Humphreys: Gesang, Keyboards
  • Malcolm Holmes: Schlagzeug
  • Martin Cooper: Keyboards

Studio(s)

Motor Museum Studio, Liverpool
Bleepworks, London

Chronologie
History of Modern
(2010)
English Electric The Punishment of Luxury
(2017)
Singleauskopplungen
25. März 2013 Metroland
17. Mai 2013 Dresden
16. September 2013 Night Café

English Electric ist das zwölfte Studioalbum der britischen Synthpop-Band Orchestral Manoeuvres in the Dark (OMD) aus dem Jahr 2013. Es ist nach dem Album "History of Modern" aus dem Jahr 2010 das zweite Album nach der Wiedervereinigung im Jahr 2006.[1]

Hintergrund

Am 25. März 2013 wurde zunächst die Single "Metroland" veröffentlicht, am 8. April 2013 folgte dann das Album.[2] Die Titel wurden von Paul Humphreys, Andy McCluskey, Fotonovela, Karl Bartos und James Watson geschrieben. Das Album wurde im Motor Museum Studio in Liverpool und im Bleepworks in London aufgenommen. Gemixt wurde das Album von Paul Humphreys im Bleepworks. Am 17. Mai 2013 folgte die zweite Single "Dresden" und am 16. September 2013 die dritte Single-Auskopplung "Night Café".[3] Der Titel befasst sich inhaltlich mit dem Werk "Nighthawks" des US-amerikanischen Malers Edward Hopper (1882–1967).[4]

Der Titel "Kissing the Machine" war bereits 1993 auf dem Album "Esperanto" von Elektric Music enthalten, einem Projekt von dem deutschen Musiker Karl Bartos (* 1952) (Kraftwerk) und Lothar Manteuffel (Rheingold). An dem Album hatte damals schon McCluskey von OMD mitgeschrieben. An dem Titel ist die deutsche Sängerin Claudia Brücken (* 1963) beteiligt.[5] Bei dem Titel "Stay With Me" singt Humphreys zum ersten Mal seit "The Pacific Age" (1986) wieder als Leadsänger mit.[6] Im Titel "Helen of Troy" wird die Göttertochter Helena von Troja besungen. Bei dem Titel "Our System" ist im Background die Magnetosphäre des Planeten Jupiter zu hören, die von der Voyager Mission aufgenommen wurde.[4] Der Titel "Final Song" enthält Samples des Titels "Lonely House" vom Album "Abbey Is Blue" (1959) der US-amerikanischen Jazzsängerin Abbey Lincoln (1930–2010). Der Song wurde bereits 2010 für das Album "History of Modern" vorbereitet, aber es fehlten damals noch die Texte.[7]

Charts

Das Album erreichte am 20. April 2013 für eine Woche Platz 1 der UK Independent Album Charts[8], Platz 10 der deutschen Charts, Platz 46 der Schweizer Charts und Platz 68 der österreichischen Charts.[9]

Titelliste CD

  1. Please Remain Seated - 0:44
  2. Metroland - 7:33
  3. Night Café - 3:46
  4. The Future Will Be Silent - 2:41
  5. Helen of Troy - 4:13
  6. Our System - 4:33
  7. Kissing the Machine - 5:06
  8. Decimal - 1:16
  9. Stay with Me - 4:27
  10. Dresden - 3:37
  11. Atomic Ranch - 1:44
  12. Final Song - 3:25
  13. No Man's Land - 4:26 (iTunes Bonustrack)

Titelliste CD+DVD

CD
  1. Please Remain Seated
  2. Metroland
  3. Night Café
  4. The Future Will Be Silent
  5. Helen of Troy
  6. Our System
  7. Kissing the Machine
  8. Decimal
  9. Stay with Me
  10. Dresden
  11. Atomic Ranch
  12. Final Song
DVD
  1. Studio Interview
  2. Please Remain Seated
  3. Metroland
  4. Kissing The Machine
  5. Stay With Me
  6. Dresden
  7. Our System
  8. Night Café
  9. Final Song
  10. Please Remain Seated (Video)
  11. Decimal (Video)
  12. Atomic Ranch (Video)

Weblinks

Quellen