Danakil (Band)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Danakil
Danakil, 2013
Danakil, 2013
Allgemeine Informationen
Herkunft Marly-le-Roi, Flag of France.svg Frankreich
Genre Reggae
Gründung 2000
Website danakil.fr
Aktuelle Besetzung
Leadgesang Balik (Guillaume Basile)
Leadgesang Natty Jean
Saxophon Das (Mathieu Dassieu) (Le Coach)
Trompete Tom-tom (Thomas Souil)
Bass Massif-Boris
Schlagzeug Titi (Thierry Renaud) (Le Duc)
Gitarre Fab (Fabien Giroud)
Keyboards Smart (Martin Bisson) (Smarties)
Keyboards Tino
Gitarre Duss (Nicolas Dussere) (Papa Dus)
Ehemalige Mitglieder
Posaune Big Keuj (Jacques Stainton)
Perkussion One (Guillaume Rossignol)
Gitarre Jb (Jean-Baptiste Gerbaux)
Danakil, 2009

Danakil ist eine französische Reggae-Band aus Marly-le-Roi, Département Yvelines bei Paris.[1] Die nach der Danakil-Wüste im Nordosten Afrikas benannte Band wurde von acht Studenten[2] im Jahr 2000 gegründet.[3]

Bandgeschichte

Nach etwa 100 Konzerten nahm Danakil 2006 ihr Debütalbum "Micro Climat" auf. Nach vielen weiteren Live-Auftritten kehrten sie 2008 ins Studio zurück, um das zweite Album "Dialogue De Sourds" aufzunehmen. Es wirkten zahlreiche bekannte Künstler mit, darunter das Trio Mighty Diamonds, der englische MC General Levy und der jamaikanische Reggae-Deejay Jah Mason.[3]

2010 bereitete Danakil ihr drittes Studioalbum vor. Dazu waren sie in Studios wie dem Tuff Gong in Jamaika und einigen Studios in Afrika unterwegs. An der Danakil-Version des Édith-Piaf-Titels "Non, je ne regrette rien" waren der jamaikanische Reggaemusiker U-Roy und der jamaikanische Perkussionist Uziah "Sticky" Thompson (u. a. Bob Marley, Black Uhuru, Serge Gainsbourg) beteiligt. Weitere an dem Album beteiligte Musiker waren etwa Winston und Matthew McAnuff (1986–2012), die im Duett sangen.[3] Das Album "Echos Du Temps" wurde 2011 veröffentlicht. Es erreichte Platz 50 in den französischen Charts, die bis dahin höchste Position eines Albums von Danakil.[4]

Im Jahr 2012 folgte das Album "Echos Du Dub", die Dub-Version des Albums "Echos Du Temps".[2] Im Jahr 2014 folgte das Album "Entre Les Lignes" über Baco Records veröffentlicht. Es wurde mit Platz 27 in den französischen Charts das diesbezüglich erfolgreichste Album von Danakil.[4] Baco Records wird von dem Danakil-Saxophonisten Mathieu Dassieu betrieben.[5] Am 18. April 2014 spielte Danakil auf dem Caprices Festival in Crans-Montana in der Schweiz.[2] 2015 folgte das Album "Entre Les Lignes Dub". Der Arrangeur des Albums war der Franzose Manjul (Julien Souletie).[6] 2016 wurde das Debütalbum "Micro Climat" als LP veröffentlicht. Am 6. Oktober 2016 folgte das Album "La Rue Raisonne".

Danakil war mit der französischen Hip-Hop-Band Saïan Supa Crew auf Tour und spielte für die französische Reggae-Band Percubaba.[2]

Diskografie (Alben)

  • 2006: Micro Climat, Baco Records
  • 2008: Dialogue De Sourds, X-Ray Production
  • 2009: Live au Cabaret Sauvage (Live)
  • 2011: Echos Du Temps, X-Ray Production
  • 2012: Live on Air à la Cigale (Live)
  • 2012: Echos Du Dub, X-Ray Production[7]
  • 2014: Entre Les Lignes, Baco Records / PIAS France[8]
  • 2015: Entre Les Lignes Dub, Baco Records / PIAS France / Believe
  • 2016: La Rue Raisonne, Baco Records

Weblinks

Quellen