Bangerz

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bangerz
Studioalbum von Miley Cyrus
Genre(s) Pop

Veröffentlichung

4. Oktober 2013

Aufnahmejahr 2012-2013
Label RCA Records
Format(e) CD, Download
Anzahl der Titel 13/16
Laufzeit 50:36/61:02

Produzent(en)

Mike Will Made It (auch Executive Producer), Miley Cyrus (Executive Producer), Rami Afuni, Cirkut, Dr. Luke, Kyle Edwards, Marz, Mike McHenry, P-Nasty, will.i.am, Pharrell Williams, Oren Yoel

Chronologie
Can't Be Tamed
(2010)
Bangerz Miley Cyrus & Her Dead Petz
(2015)
Singleauskopplungen
3. Juni 2013 We Can't Stop
25. August 2013 Wrecking Ball
17. Dezember 2013 Adore You

Bangerz ist das vierte Studioalbum der US-amerikanischen Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus. Es erschien am 4. Oktober 2013 bei RCA Records. Mit dem Album entfernte sie sich stilistisch von ihren früheren Alben, als sie als Hannah Montana bekannt war. Zudem wechselte sie das Musiklabel: Im Januar 2013 wurde der Vertrag mit Hollywood Records beendet. Stattdessen unterschrieb sie bei RCA Records.[1] Das Album erreichte Platz eins der US-amerikanischen Charts[2] sowie in Großbritannien. In Deutschland erreichte das Album Platz neun.[3] Zu den Gastsängern auf dem Album zählen neben Britney Spears die Rapper Big Sean, French Montana, Future, Ludacris und Nelly.

Tour

Für das Album begann die Bangerz Tour im Februar 2014 durch Nordamerika und Europa. Zwei große US-amerikanische Konzertveranstalter lieferten sich für den amerikanischen Teil einen Bieterwettbewerb.

Titelliste

  1. Adore You – 4:39 (Stacy Barthe, Oren Yoel)
  2. We Can't Stop – 3:51 (Michael L. Williams II, Pierre Ramon Slaughter, Timothy Thomas, Theron Thomas, Miley Cyrus, Douglas Davis, Ricky Walters)
  3. SMS (Bangerz) (feat. Britney Spears) – 2:49 (Michael L. Williams II, Marquel Middlebrooks, Sean Garrett, Miley Cyrus)
  4. 4x4 (feat. Nelly) – 3:12 (Pharrell Williams, Cornell Hayes Jr., Miley Cyrus)
  5. My Darlin' (feat. Future) – 4:03 (Michael L. Williams II, Pierre Ramon Slaughter, Nayvadius Wilburn, Jeremih Felton, Miley Cyrus, Jerry Leiber, Mike Stoller, Ben E. King)
  6. Wrecking Ball – 3:41 (Lukasz Gottwald, Maureen "Mozella" McDonald, Stephan Moccio, Sacha Skarbek, Henry Walter)
  7. Love, Money, Party (feat. Big Sean) – 3:40 (Michael L. Williams II, Marquel Middlebrooks, Sean Anderson, Sean Garrett, Miley Cyrus)
  8. #GETITRIGHT – 4:25 (Pharrell Williams)
  9. Drive – 4:15 (Michael L. Williams II, Pierre Ramon Slaughter, Samuel Jean, Miley Cyrus)
  10. FU (feat. French Montana) – 3:51 (Rami Samir Afuni, Maureen "Mozella" McDonald, Miley Cyrus, Karim Kharbouch)
  11. Do My Thang – 3:45 (Miley Cyrus, William Adams, Michael McHenry, Ryan "DJ Replay" Buendia, Kyle Edwards, Jean-Baptiste)
  12. Maybe You're Right – 3:33 (Michael L. Williams II, Pierre Ramon Slaughter, Camaron Ochs, John Shanks, Tyler Sam Johnson, Miley Cyrus)
  13. Someone Else – 4:48 (Michael L. Williams II, Pierre Ramon Slaughter, Timothy Thomas, Theron Thomas, Miley Cyrus, Maureen "Mozella" McDonald)
Bonustitel der Deluxe-Version
  1. Rooting for My Baby – 3:20 (Pharrell Williams, Miley Cyrus)
  2. On My Own – 3:52 (Pharrell Williams)
  3. Hands in the Air (feat. Ludacris) – 3:22 (Michael L. Williams II, Pierre Ramon Slaughter, Samuel Jean, Asia Bryant, Miley Cyrus, Christopher Bridges)

Weblinks

Quellen