Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

BandLab Technologies

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BandLab Technologies
Gründungsdatum 2014
Sitz Flag of Singapore.svg Singapur
Leitung Kuok Meng Ru (CEO)
Branche Online-Musikdienst
Audiotechnik
Homepage bandlab.com

BandLab Technologies ist ein singapurisches Unternehmen für den Online-Musikdienst BandLab und Audiotechnik. Das 2014 gegründete Unternehmen wird von Kuok Meng Ru geführt. BandLab kann auf Apple iOS, Android und im Browser genutzt werden.[1]

Geschichte

Kuok Meng Ru ist der Sohn einer der mächtigsten Unternehmerfamilien Asiens. Sein Vater Kuok Khoon Hong ist Co-Gründer von Wilma International Ltd., dem weltgrößten Palmöl-Händler.[2] Kuok Meng Ru kam ernsthaft zur Musik, als er im Vereinigten Königreich zur Schule ging. Dort spielte er auch Gitarre in einer Band.[3] An der University of Cambridge schloss Kuok Meng Ru ein Studium der Mathematik ab. Im Jahr 2012[4] übernahm Kuok Meng Ru das Unternehmen Swee Lee, einen asiatischen Online-Händler und Distributor für Musikinstrumente und professionelle Audioproduktion. Über Swee Lee lernte Kuok Meng Ru den BandLab-Mitgründer Steve Skillings (JamHub) kennen. Gemeinsam gründeten sie 2014 BandLab Technologies[1] und starteten BandLab nach neun Monaten Vorbereitung im November 2015.[5]

Im Juli 2016 schlossen sich BandLab und das iOS-/Web-App Composr von Nick den Engelsman zusammen.[6] Im September 2016 wurde von BandLab die Übernahme der Marke MONO bekannt gegeben.[7] Im September 2016 wurde bekannt gegeben, dass BandLab einen Anteil von 49 Prozent des 1967 gegründeten US-amerikanischen Musikmagazins Rolling Stone gekauft hat.[8] Ebenfalls 2016 wurde BandLab mit dem Microsoft Start-up Partner of the Year Award 2016 ausgezeichnet.[9] Im Februar 2017 wurde die Übernahme von AudioStretch bekannt gegeben.[10] Im September 2017 wurde die Übernahme der DJ-Plattform Chew.tv bekannt gegeben.[11] Anfang 2018 kaufte BandLab Technologies das Unternehmen Cakewalk von Gibson. Cakewalk ist bekannt für die Musikproduktionssoftware Cakewalk für Microsoft Windows und Sonar. Später stellte BandLab die Software Cakewalk kostenlos zur Verfügung.[12]

Weblinks

Quellen