Amelia Brightman

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amelia Brightman mit Gregorian, 2009
Gregorian, 2009
Schwester Sarah Brightman, 2007

Amelia Brightman (* 31. Januar 1979 in Dacorum, Grafschaft Hertfordshire[1]) ist eine englische Singer-Songwriterin. Sie ist die jüngere Schwester der bekannten Sopranistin Sarah Brightman (* 14. August 1960 in Berkhamsted, Hertfordshire, England).

Leben

Amelia Brightman wurde am 31. Januar 1979 als Tochter von Grenville Geoffrey Brightman (1934–1992) und Paula Brightman (geborene Hall) geboren.[2] Die Familie hat sechs Kinder.[3]

Amelia Brightman singt seit den 1990er Jahren die weibliche Solostimme in der deutschen Band Gregorian, zeitweise als Violet. Sie ist auch die Hauptsongwriterin von Gregorian.[4] Ihre Schwester Sarah Brightman singt bei Gregorian ebenfalls mit (als Hepsibah[5]).

Auf dem Album "La Luna" von Sarah Brightman singt Amelia Brightman als Backgroundsängerin Eve mit.[6] Auf dem Album "Harem" (2003) von Sarah Brightman singt Amelia Brightman hingegen als Backgroundsängerin Violet mit.[7]

Das selbstbetitelte Solo-Debütalbum von Amelia Brightman wurde von dem Hamburger Frank Peterson (Sandra, Enigma, Gregorian) produziert. Es wurde von 2004 bis 2014 aufgenommen und gemixt. Veröffentlicht wurde es am 9. März 2016.[8] 2017 folgte das zweite Soloalbum "Fairest Of The Seasons" über Hypertension Music.

Diskografie (Alben)

Sarah Brightman

  • 2000: La Luna, EastWest
  • 2003: Harem, Angel Records

Gregorian

  • 2003: Masters Of Chant Chapter IV, Edel Records
  • 2004: The Dark Side, Music Street / Edel Records
  • 2005: The Masterpieces: Decade I, Edel Records
  • 2015: Christmas Chants - Best Of 1990-2010, Ear Music (2CD-Kompilation)

Solo

  • 2016: Amelia Brightman, Nemo Studios, Hamburg
  • 2017: Fairest Of The Seasons, Hypertension Music

Weblinks

Quellen