Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Vivaldi (Browser): Unterschied zwischen den Versionen

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(2.4)
(+)
 
Zeile 7: Zeile 7:
 
  | Maintainer            =  
 
  | Maintainer            =  
 
  | Hersteller            = Vivaldi Technologies AS
 
  | Hersteller            = Vivaldi Technologies AS
  | Ersterscheinungsdatum  = 27. Januar 2015
+
  | Erscheinungsjahr      = 27. Januar 2015
  | AktuelleReleaseVersion        = 2.4
+
  | AktuelleVersion                  = 2.5
  | AktuelleReleaseVersionDatum    = 27. März 2019
+
  | AktuelleVersionFreigabeDatum      = 8. Mai 2019
  | AktuelleEntwicklerVersion      =  
+
  | AktuelleVorabVersion              =  
  | AktuelleEntwicklerVersionDatum =  
+
  | AktuelleVorabVersionFreigabeDatum =  
 
  | Betriebssystem        = [[Linux]], [[Microsoft Windows]], Mac OS X
 
  | Betriebssystem        = [[Linux]], [[Microsoft Windows]], Mac OS X
 
  | Programmiersprache    = React, Node.js, npm-Module<ref name="thenextweb"/>
 
  | Programmiersprache    = React, Node.js, npm-Module<ref name="thenextweb"/>
Zeile 82: Zeile 82:
 
|-
 
|-
 
| 2.4 || 27. März 2019<ref>[https://vivaldi.com/blog/vivaldi-2-4-next-level-toolbar-customisation/ Vivaldi Update: Next level Toolbar Customisation | Vivaldi Browser,  March 27, 2019]</ref>
 
| 2.4 || 27. März 2019<ref>[https://vivaldi.com/blog/vivaldi-2-4-next-level-toolbar-customisation/ Vivaldi Update: Next level Toolbar Customisation | Vivaldi Browser,  March 27, 2019]</ref>
 +
|-
 +
| 2.5 || 8. Mai 2019<ref>[https://vivaldi.com/blog/vivaldi-browser-enables-razer-chroma/ Browse with full color | Vivaldi Browser, May 8, 2019]</ref>
 
|}
 
|}
  

Aktuelle Version vom 9. Juni 2019, 13:26 Uhr

Vivaldi
Logo
InkluPedia in Vivaldi 1.6
Hersteller Vivaldi Technologies AS
Erscheinungsjahr 27. Januar 2015
Aktuelle Version 2.5
(8. Mai 2019)
Betriebssystem Linux, Microsoft Windows, Mac OS X
Programmiersprache React, Node.js, npm-Module[1]
Kategorie Webbrowser
Lizenz Freeware
Deutsch Ja
Website vivaldi.com

Vivaldi ist ein Freeware-Webbrowser des isländischen Unternehmens Vivaldi Technologies AS. Der Webbrowser ist für Linux, Microsoft Windows und Mac OS X verfügbar. Vivaldi Technologies betreibt auch die Community-Plattform Vivaldi.net

Geschichte

Das Startup Vivaldi Technologies wurde im Dezember 2013[1] von dem isländischen Informatiker Jon Stephenson von Tetzchner, dem Mitbegründer und ehemaligen CEO des norwegischen Unternehmens Opera Software, mitgegründet. Als im Jahr 2014 Opera Software ihre Community-Plattform "My Opera" schloss, startete Vivaldi die Community-Plattform Vivaldi.net, um den Benutzern von My Opera eine Alternative anzubieten.[2] Als von Tetzchner bei Opera Software ausgeschieden war, gründete er in Island Vivaldi Technologies. Einige ehemalige Opera-Mitarbeiter sind ihm gefolgt, nachdem Opera Software ihre Entwicklungsabteilung verkleinert hat.[3]

Ende Januar 2015 wurde die erste Vorabversion des Webbrowsers Vivaldi veröffentlicht. In der ersten Beta von Anfang November 2015 sind unter anderem ein privater Modus, einer Vollbildanzeige, Unterstützung von Geolocation, ein H.264-Codec sowie die Unterstützung von Erweiterungen aus dem Chrome Web Store über die Bedienoberfläche hinzugekommen. Weiterhin lassen sich nun Webdienste in einem seitlichen Panel ablegen und eine visuelle Navigation erlaubt es, die offenen Tabs mit einer Voransicht durchzublättern.[4] Am 6. April 2016 wurde die Version 1.0 von Vivaldi veröffentlicht.[5][6] Bereits 20 Tage später wurde am 26. April 2016 die Version 1.1 veröffentlicht. Die Blink-Engine wurde auf den Stand von Chrome/Chromium 50 aktualisiert. Damit endete auch die Unterstützung für Windows XP, Mac OS X älter als 10.9 und ältere Plugins. Das Verhalten des Browsers beim schliessen von Tabs ist noch mehr konfigurierbar. Zum Beispiel lässt sich nun konfigurieren, ob nach dem Schliessen eines Tabs der Tab links oder rechts vom geschlossenen aktiviert werden soll und beim Deaktivieren von Tabs kann man nun einen vollständigen Tab-Stapel schlafen legen. Die von Opera 12 bekannten Schnellwahl-Buttons stehen nun auch in Vivaldi 1.1 zur Verfügung.[7] Die am 2. Juni 2016 veröffentlichte Version 1.2 erlaubt es, Mausgesten zu definieren und bietet die Möglichkeit, die Größe jedes einzelnen Tabs von 20% und 500% der Normalgröße einzustellen.[8] Mit der Übersetzung nach Katalanisch unterstützt Vivaldi nun 52 Sprachen.[9] Seit Version 1.3 vom 11. August 2016 ist es möglich, die Oberfläche durch Themes anzupassen und die Übermittlung der IP-Adresse innerhalb von WebRTC zu unterbinden.[10] Am 22. November 2016 wurde Version 1.5 veröffentlicht. Die Notiz-Funktion erfasst nun automatisch auch einen Screenshot, sobald man Webseiten-Text markiert und eine Notiz anlegt. Ein oder mehrere Tabs lassen sich nun gleichzeitig zwischen Browser-Fenstern verschieben und Vivaldi steuert nun auch Philips-Hue-Lampen an.[11] In Version 1.6 vom 15. Dezember 2016 sind unter anderem Tab Notifications hinzugekommen, die über Änderung in Webseiten informieren und Tab-Stapel können nun frei benannt werden.[12]

In Version 1.7 vom 8. Februar 2017 ist unter anderem die Möglichkeit hinzugekommen, Screenshots von den Inhalten einer Webseite anzufertigen. Das kann auf Wunsch die komplette Webseite sein oder nur Teile einer Webseite. In Version 1.8 vom 29. März 2017 sind unter anderem eine erweiterter Verlaufshistorie hinzugekommen, markierte Texte können nun als Notiz angelegt werden und der Nutzer hat eine erweiterte Kontrolle darüber, welche Tabs Sound abspielen dürfen.[13] In Vivaldi 1.9 vom 27. April 2017 ist die Suchmaschine Ecosia nun als Standard eingebunden und Icons der Erweiterungen lassen sich in der Adressliste verschieben. Ecosia ist eine ökologisch inspirierte Webseite zur Websuche. Das Berliner Unternehmen Ecosia GmbH wurde im Dezember 2009 gegründet.[14] Weiterhin wurden in Vivaldi 1.9 die Sortierung der Anmerkungen verbessert und zahlreiche Fehler korrigiert.[15] In Vivaldi 1.10 vom 15. Juni 2017 wurde besonders die Startseite mit der Schnellwahl verbessert. So lassen sich auf der Schnellwahl-Seite die Screenshots nun durch eine eigene Grafik oder ein animiertes GIF (Graphics Interchange Format) austauschen. Addressvorschläge aus der History und/oder Lesezeichen lassen sich nun abschalten. Der Web Inspector kann nun direkt an das Fenster der aktuellen Webseite angedockt werden und benötigt kein eigenes Fenster mehr. Vivaldi basiert mit Version 1.10 auf Chromium 59.[16] In Vivaldi 1.12 vom 20. September 2017 sind drei neue Funktionen hinzugekommen. Die Bildeigenschaften zeigen nun auch die eingebetteten EXIF-Daten und ein Histogramm an. Das Download-Paneel zeigt nun den Dateinamen, die Download-Geschwindigkeit, die URL, den Speicherort sowie das Datum des Downloads an. Weiterhin kann in Vivaldi nun die Farbe des Browser-Themes verändert werden.[17] Am 5. Dezember 2015 wurde eine experimentelle Version von Vivaldi für ARM-Geräte unter Linux veröffentlicht. Unterstützt werden unter anderem Raspberry Pi Zero, Raspberry Pi 2, Raspberry Pi 3, CubieBoard und ASUS Tinker Board.[18][19]

Am 22. März 2018 kündigte Vivaldi die Verwendung der Suchmaschine DuckDuckGo im privaten Modus von Vivaldi an.[20] Am 19. Juli 2018 gab der Hersteller die Integration der Suchmaschine Qwant in Vivaldi bekannt.[21] In Vivaldi 2.0 vom 26. September 2018 kam u. a. eine Synchronisierungsfunktion hinzu. Mit dieser können Lesezeichen, Passwörter, Autofill-Formulardaten, Erweiterungen, eingegebene URLs, Notizen ohne Anhänge sowie Teile der Einstellungen zwischen verschiedenen Browser-Installationen synchronisiert werden. Die Ende-zu-Ende-verschlüsselten Daten lassen sich mit dem Account-Passwort oder einem separarten Schlüssel absichern und gehen ausschließlich über eigene Server von Vivaldi.[22]

Features

Als wichtiges Feature von Vivaldi nannte Vivaldi Technologies bei der Vorstellung der Vorabversionen die Tastaturbedienung ("Quick Commands") mit inkrementeller Suche von Browser-Befehlen. Weitere wichtigen genannten Features sind offene Tabs, Notizen, eine Schnellwahl mit Lesezeichen-Ordnern und gruppierte Tabs. Bei im Hintergrund liegenden Tabs wird eine Seitenvorschau angezeigt. Vivaldi ist zu den Erweiterungen des Webbrowsers Google Chrome kompatibel. Geplante Features sind ein eingebauter Mail-Client, verschiedene Erweiterungen, die Synchronisation von Notizen, Lesezeichen, History und Sessions sowie tastengesteuerte Seitennavigation, "Spatial Navigation" genannt.[23]

Technologie

Vivaldi basiert auf den HTML-Renderer Blink, der Teil des Chromium-Projektes von Google ist. Für die Erstellung des Userinterface von Vivaldi wird JavaScript und React mit Unterstützung durch Browserify und einer Reihe von npm-Modulen genutzt.[24]

Versionen

Version Datum
1.0 8. April 2016[25]
1.1 26. April 2016[26]
1.2 2. Juni 2016[9]
1.3 11. August 2016[27]
1.4 8. September 2016[28]
1.5 22. November 2016[29]
1.6 15. Dezember 2016[12]
1.7 8. Februar 2017[30]
1.8 29. März 2017[31]
1.9 27. April 2017[32]
1.10 15. Juni 2017[33]
1.11 10. August 2017[34]
1.12 20. September 2017[35]
1.13 22. November 2017[36]
1.14 31. Januar 2018[37]
1.15 25. April 2018[38]
2.0 26. September 2018[39]
2.1 25. Oktober 2018[40]
2.2 13. Dezember 2018[41]
2.3 6. Februar 2019[42]
2.4 27. März 2019[43]
2.5 8. Mai 2019[44]

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 Meet Vivaldi, A New Browser From the Former CEO of Opera
  2. Ex-Opera CEO composes Vivaldi, a new Web browser - CNET, January 27, 2015
  3. Vivaldi: Ehemaliger Opera-Chef zeigt neuen Web-Browser | heise online, 27.01.2015
  4. Beta-Version des Browsers Vivaldi unterstützt Chrome-Erweiterungen | heise online, 03.11.2015
  5. Webbrowser Vivaldi erreicht Version 1.0 - Pro-Linux, 6. April 2016
  6. Vivaldi Web Browser Community - Vivaldi 1.0: Not for everybody, just you, April 6, 2016
  7. Webbrowser Vivaldi in Version 1.1 veröffentlicht - Pro-Linux, 27. April 2016
  8. Webbrowser Vivaldi in Version 1.2 veröffentlicht - Pro-Linux, 2. Juni 2016
  9. 9,0 9,1 Ready to make your own mouse gestures? Now you can with Vivaldi 1.2 - Vivaldi Web Browser Community, June 2, 2016
  10. Vivaldi 1.3 mit Themen-Unterstützung - Pro-Linux, 11. August 2016
  11. Browser Vivaldi steuert Hue-Lampen an | heise online, 22.11.2016
  12. 12,0 12,1 Details matter. Vivaldi 1.6 is ready - Vivaldi Web browser Community, December 15, 2016
  13. Vivaldi 1.8 mit erweiterter Verlaufshistorie - Pro-Linux, 29. März 2017
  14. About Ecosia and the Team
  15. Vivaldi 1.9 setzt auf Ecosia bei der Suche - Pro-Linux, 28. April 2017
  16. Vivaldi 1.10: Browser wird personalisierbarer und schneller | heise online, 15.06.2017
  17. Vivaldi 1.12: Browser erfreut Foto-Freunde und Download-Liebhaber | heise online, 21.09.2017
  18. Webbrowser Vivaldi jetzt auch für Raspberry Pi - Pro-Linux, 5. Dezember 2017
  19. Vivaldi releases browser for Raspberry Pi and ARM devices | Vivaldi Browser, 5 December, 2017
  20. Private Window, now more private | Vivaldi Browser, 22/03/2018
  21. Vivaldi browser adds Qwant search for online privacy. | Vivaldi Browser, 19th July 2018
  22. Vivaldi-Browser gibt Account-Synchronisierung frei | heise online, 26.09.2018
  23. Guter Start für Vivaldi-Browser | heise online, 06.02.2015
  24. https://vivaldi.com/#Features/4
  25. Vivaldi Web Browser Community - Vivaldi 1.0: Not for everybody, just you, April 8, 2016
  26. Vivaldi Web Browser Community - No time to rest. Vivaldi 1.1 is here with enhanced tab handling, better hibernation and more!, April 26, 2016
  27. The most customizable browser is now the most colorful: Vivaldi version 1.3 debuts with custom themes, enhanced privacy and much more - Vivaldi Web Browser Community, August 11, 2016
  28. Vivaldi 1.4 is released with more control! Schedule, Restore and get more flexibility! - Vivaldi Web browser Community, September 8, 2016
  29. Lighten up your Day with Vivaldi Browser - Vivaldi Web browser Community, November 22, 2016
  30. Seize the moment with Vivaldi 1.7 | Vivaldi Browser, 08/02/2017
  31. Vivaldi Makes History | Vivaldi Browser, 29/03/2017
  32. Vivaldi 1.9 – Plant Trees as you Browse | Vivaldi Browser, 27/04/2017
  33. Vivaldi powers up the Start Page | Vivaldi Browser, 15/06/2017
  34. Vivaldi 1.11 – Focus on accessibility | Vivaldi Browser, 10/08/2017
  35. Giving you the browser you want | Vivaldi Browser, 20/09/2017
  36. Vivaldi 1.13 adds Window Panel | Vivaldi Browser
  37. Vivaldi 1.14 launches vertical reader mode | Vivaldi Browser, 31/01/2018
  38. Vivaldi 1.15: Just Better. | Vivaldi Browser, 25/04/2018
  39. Vivaldi 2.0 – Your browser matters | Vivaldi Browser, September 26, 2018
  40. More power to Quick Commands | Vivaldi Browser, October 25, 2018
  41. Vivaldi 2.2: Focus on details | Vivaldi Browser, December 13, 2018
  42. Vivaldi Update | Auto-Stacking Tabs | Vivaldi Browser, February 6, 2019
  43. Vivaldi Update: Next level Toolbar Customisation | Vivaldi Browser, March 27, 2019
  44. Browse with full color | Vivaldi Browser, May 8, 2019