Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Triumph-Adler Walkstation: Unterschied zwischen den Versionen

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(tag 2051)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 13. Juni 2019, 06:35 Uhr

Triumph-Adler Walkstation Laptop mit 386 CPU

Die Triumph-Adler Walkstations sind eine Modellreihe von fünf tragbaren Computern (Laptops und Notebooks) des deutschen Unternehmens Triumph-Adler und des italienischen Mutterkonzerns Olivetti aus den 1990er Jahren.

Beschreibung

Die beiden Unternehmen versuchten damit in Europa im Laptop-Bereich in erster Linie gegen den damaligen japanischen Laptop-Marktführer Toshiba und dem US-Konzern Compaq Marktateile zu gewinnen. Ein Großteil der Bauteile der Geräte stammt jedoch nicht aus Europa sondern aus Asien und den Vereinigten Staaten. Die Computer sind sowohl unter dem Olivetti-Label (Olivetti Notebook ...) als auch unter dem TA-Label (Walkstation ...) auf den Markt gekommen. Die Modellreihe besteht aus drei Notebooks und zwei Laptops. Premiere auf dem deutschen Markt war im Mai 1991.[1]

Gleichzeitig mit den neuen Computern wurde eine Reihe von Zusatzmodulen vorgestellt, mit deren Hilfe sich diese zu Tisch-PCs aufrüsten lassen können. Weiterhin wurden ein transportabler Docking-Drucker und Modem- sowie Fax-Zusätze angeboten. Zu den technischen Neuerungen zählte unter anderem ein Touchpad und abnehmbare/austauschbare LCD-Bildschirme bei den größeren Laptops. Die drei Notebook-Modelle basieren auf der AT-Technologie, verfügen über ein 3½-Zoll-Diskettenlaufwerk und Festplatte. Die beiden Laptop-Modelle basieren auf Prozessoren der Serie 80386. Sie sind etwas größer als die Notebooks der Reihe und verfügen über eine abnehmbare PS/2-kompatible Tastatur. Der Bildschirm mit 640 x 480 Bildpunkten und 32 Graustufen kann jeweils gegen einen Farb-LCD- oder Plasma-Bildschirm ersetzt werden.[1]

Das Acorn A4 Notebook des britischen Unternehmens Acorn verwendet das selbe Gehäuse wie das Modell Walkstation System SX20/Olivetti S20.[2][3]

Technische Daten

Notebooks

Walkstation 286C

  • CPU: Intel 80286 Prozessor, 12 MHz
  • RAM: 1 MB, auf 5 MB erweiterbar
  • Datenspeicher: 3½-Zoll-Diskettenlaufwerk, 20-MB-Festplatte
  • Display: Hintergrundbeleuchtetes LCD (EGA)
  • Akkulaufzeit: > 3 h
  • Gewicht: inkl. Akku: < 3 kg
  • baugleich mit Olivetti Notebook A12

Walkstation 286V

  • CPU: Intel 80286 Prozessor, 16 MHz
  • RAM: 2 MB, auf 6 MB erweiterbar
  • Datenspeicher: 3½-Zoll-Diskettenlaufwerk, 40-MB-Festplatte
  • Display: Hintergrundbeleuchtetes LCD (VGA)
  • Anschluss für Docking Station
  • Anschluss für FAX/Modem-Karte
  • Akkulaufzeit: > 3 h
  • Gewicht: inkl. Akku: < 3 kg
  • baugleich mit Olivetti Notebook V16

Walkstation 386 SX

  • CPU: Intel 80386SX Prozessor, 20 MHz
  • RAM: 1 MB, auf 5 MB erweiterbar
  • Datenspeicher: 3½-Zoll-Diskettenlaufwerk, 60-MB-Festplatte
  • Display: Hintergrundbeleuchtetes LCD (VGA)
  • Anschluss für Docking Station
  • Anschluss für FAX/Modem-Karte
  • Akkulaufzeit: > 3 h
  • Gewicht: inkl. Akku: < 3 kg
  • Baugleich mit Olivetti Notebook S20

Laptops

Walkstation System SX20

  • CPU: Intel 80386SX Prozessor, 20 MHz
  • RAM: 2 MB, auf 12 MB erweiterbar
  • 16 KB Cache
  • Datenspeicher: 3½-Zoll-Diskettenlaufwerk, 40-MB-/60-MB-Festplatte
  • Display: Monochrom LCD mit 640 × 480 Pixel, 32 Graustufen (austauschbar)
  • Anschlüsse für Docking Station sowie FAX/Modem-Karte
  • Gewicht: ca. 5,5 kg
  • Baugleich mit Olivetti Laptop S20

Walkstation System 386/33

  • CPU: Intel 80386DX Prozessor, 33 MHz
  • RAM: 4 MB, auf 20 MB erweiterbar
  • 16 KB Cache
  • Datenspeicher: 3½-Zoll-Diskettenlaufwerk, 40-MB-/60-MB-Festplatte
  • Display: Monochrom LCD mit 640 × 480 Pixel, 32 Graustufen (austauschbar)
  • Tastatur: Schreibmaschine mit 103 Tasten, QWERTZ
  • Betriebssystem: MS/PC DOS 4.01
  • Anschlüsse für Docking Station sowie FAX/Modem-Karte
  • Gewicht: ca. 5,5 kg
  • Baugleich mit Olivetti Laptop D33[4][1]

Emulation

Die Entwicklung der (bisher nicht ausreichenden) Emulation für die Triumph-Adler Walkstation 386DX und Triumph-Adler Walkstation 386 SX Computer in dem plattformübergreifenden Multi-System-Emulator MAME begann in MAME 0.210 vom 30. Mai 2019.[5]

Weblinks

Quellen