Timex Sinclair 2072

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Timex Sinclair 2072 (TS2072) ist ein Prototyp eines 8-Bit-Heimcomputers von Timex Sinclair aus den 1980er Jahren. Timex Sinclair war ein Joint Venture des britischen Hardwareherstellers Sinclair Research Ltd. und der US-amerikanischen Timex Corporation. Der Heimcomputer kam über das Stadium eines Prototypen aus der Timex Sinclair 2000 (TS2000) Serie nicht hinaus und wurde letztendlich als Timex Sinclair 2068 (TS2068) auf den Markt gebracht.

Im Jahr 1983 wurde ein Prototyp namens TS2068 entwickelt. Dieser wurde aufgrund des im November 1983 erschienenen TS2072 eingestellt. Der TS2072 ist ein erweiterter Sinclair ZX Spectrum 48K mit 72 KB Speicher, davon 48 KB RAM und 24 KB ROM. Der TS2072 wurde jedoch umbenannt und erschien dann als TS2068 mit drei Speicherbänken (Home, ExRom, Aros) für jeweils maximal 64 KB RAM. Die Speicherbänke können in 8 KB-Blöcken (Chunks) unterteilt werden, die zwischen den Bänken ausgetauscht werden können, um mehr RAM und ROM zur Verfügung zu stellen. Chunk 3 ist für das System reserviert, weswegen der Cartridge Dock nur 56 KB erlaubt.[1][2]

Ursprünglich waren die zwei Modelle Timex Sinclair 2048 (TS2048) und TS2072 der TS2000 Serie geplant. Timex entschied dann jedoch, dass aus beiden Modellen der TS2068 werden sollte.[3]

Technische Daten

  • CPU: Zilog Z80A, 3,58 MHz
  • RAM: 48 KB
  • ROM: 24 KB

Weblinks

Quellen