Sofia von Schweden

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sofia Hellqvist, 2013
Prinz Carl Philip von Schweden, 2013
Sofia Hellqvist zusammen mit der königlichen Familie zum Geburtstag von Carl XVI. Gustaf, 2015

Sofia Kristina Bernadotte, Prinzessin von Schweden, Herzogin von Värmland (* 6. Dezember 1984 in Täby, Stockholms län, als Sofia Kristina Hellqvist) ist eine schwedische Prinzessin seit der Heirat am 13. Juni 2015 von Prinzen Carl Philip von Schweden.

Leben

Sofia Kristina Hellqvist wurde am 6. Dezember 1984 in Täby in der schwedischen Provinz Stockholms län als Tochter von Erik und Marie Hellqvist geboren. Sie hat eine ältere Schwester Lina und eine jüngere Schwester Sara. Als Sofia Hellqvist sechs Jahre[1] alt war, zog die Familie nach Älvdalen in der Provinz Dalarnas län.[2]

Als 18-jährige zog Sofia Hellqvist nach Stockholm. Dort arbeitete sie als Kellnerin und Modell. Sie war bei der Modellagentur Synk Casting in Stockholm unter Vertrag.[1] Bekannt wurde Sofia Hellqvist durch das Erotikmagazin „Slitz“, in dem sie als 20-jährige fast gänzlich nackt abgebildet wurde. Hierdurch wurde sie landesweit bekannt und zur „Miss Slitz“ 2004 gewählt.[3]

Mit dem Song „Bjällerklang“ ist sie auf der Musikkompilation „X-MAS Dance Party Slitz“ vertreten, die am 24. November 2004 veröffentlicht wurde.[4] Im Jahr 2005 spielte sie in der schwedischen Dokusoap „Paradise Hotel“ des Privatfernsehsenders TV4 mit, in der sie das Finale erreichte.[5] Ebenfalls 2005 spielte sie eine Rolle in dem mehrfach preisgekrönten Film „Hej Torsten!“ des Regisseurs Emil Mkrttchians mit. Der Film wurde beim Mora Kurzfilmfestival gezeigt. Im Herbst 2005 zog sie nach New York City. Hier bildete sie sich zur Yoga-Lehrerin aus und arbeitete zusätzlich als Kellnerin und später als Yoga-Lehrerin im eigenen Studio in Manhattan.[1][6]

Sofia Hellqvist studierte am 1979[7] gegründeten New York Institute of English and Business in New York City und besuchte Kurse an der Stockholmer Universität.[8]

Im Jahr 2008 lernte die damals 25-Jährige im „Club V“ Prinz Carl Philip kennen, der damals noch mit Emma Pernald zusammen war.[3] Prinz Carl Philip von Schweden trennte sich 2008 nach neun Jahren von Emma Pernald. Im Herbst 2009 ging Sofia Hellqvist für gut 2 Monate[1] nach Ghana und arbeitete dort als Freiwillige in einem Kinderheim und half beim Bau eines Kindergartens.[8] Im Jahr 2010 bestätigte der Hof, dass Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist ein Paar sind. Kurz nach Beginn der Beziehung gründete Sofia Hellqvist in Kapstadt, Südafrika die Kinder-Wohltätigkeitsorganisation „Project Playground“.[8] Im Juni 2011 wurde bekannt, dass sie gemeinsam auf der Insel Djurgården im Osten von Stockholm zusammen wohnen.[9]

Am 27. Juni 2014 wurde die Verlobung der beiden bekannt gegeben.[10] 2015 ging Sofia Hellqvist auf eine eigens für sie vom Hof eingerichtete Prinzessinnenschule.[3] Am 13. Juni 2015 fand die Trauung in der Schlosskirche in Stockholm statt.[10]

Filmografie

  • 2005: Paradise Hotel (Fernsehserie)
  • 2005: Hej Torsten! (Kurzfilm)

Weblinks

Quellen