Sam Hecht

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sam Hecht, 2006

Sam Hecht (* 1969 in London) ist ein britischer Industriedesigner. Hecht zählt heute „zu den wichtigsten Vertretern des Minimal Design“.[1]

Leben

Hecht studierte Industriedesign am Central Saint Martins College of Art and Design, London und machte 1993 seinen Abschluß am Royal College of Art, London. Er arbeitete mit dem englischen Architekten David Chipperfield zusammen, bevor er zum Designbüro IDEO wechselte. Von 2000 bis 2002 übernahm er die Leitung der europäischen Niederlassungen. 2002 gründete er mit der Architektin Kim Colin das Büro Industrial Facility in London. Industrial Facility entwarf bereits vor allem Elektroprodukte für die japanische Lifestylekette Muji und einen tragbaren Drucker für der japanischen Hardwarehersteller Epson.

Sam Hecht wurde am 26. Oktober 2000 bei der Verleihung des internationalen Architekturpreises ar+d in Kopenhagen von der Jury mit einer besonderen Anerkennung für das Watercycle Pavillion in London-Greenwich gewürdigt.[2]

Weblinks

Quellen