Passionstheater

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Passionstheater Oberammergau, 2011
Passionstheater, Blick zur Bühne, 2010
Blick vom Berg Kofel auf Oberammergau und das Passionsspielhaus, 2009
Oberammergau Bühne 1860, kolorierter Holzschnitt nach Carl Emil Doepler
Passionsspiele 1900: Kreuzigungsszene

Das Passionstheater ist ein Theater in Oberammergau im oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen in Bayern in Deutschland. Das Theater besitzt die größte Freiluftbühne mit überdachtem Zuschauerraum weltweit.[1]

Das Theater ist Spielstätte unter anderem der Passionsspiele Oberammergau. Seit 2013 wird jährlich das zweitägige Heimatsound Festival im Passionstheater durchgeführt. Weiterhin werden Schauspiele wie "Romeo und Julia" von William Shakespeare (1564–1616) und Opern wie "Nabucco" von Giuseppe Verdi (1813–1901) aufgeführt.

Geschichte

In Oberammergau fielen während des Dreißigjährigen Krieges (1618 bis 1648) im Perstjahr 1633 80 Menschen der Pest zum Opfer. 1633 gelobten die Gemeindevorsteher, „die Passions-Tragödie alle zehn Jahre zu halten“, wenn das Dorf von der Pest befreit würde. Die Seuche kam zum Stillstand, und 1634 lösten die Oberammergauer ihr Versprechen zum ersten Mal ein. Die ersten Aufführungen fanden auf einem Holzgerüst auf dem Friedhof neben der Pfarrkirche statt. Seit 1830 dient der Platz des heutigen Passionstheaters als Spielort.[2]

Das heutige Passionstheater wurde 1890 erbaut. Der Bühnenneubau erfolgte durch den Münchner Theatertechniker Carl Lautenschläger (1843–1906). Die Sitzplätze wurden teilweise überdacht. Zum 28. Spieljahr kamen rund 124.000 Zuschauer bei 40 Vorstellungen. Für die Passionsspiele 1900 wurde der gesamten Zuschauerraum mit einer Eisengerüstkonstruktion überdacht. Es standen 4.200 Sitzplätze zur Verfügung. Zum 29. Spieljahr kamen im Jahr 1900 rund 174.000 Zuschauer.[3]

Im Jahr 1930 erhielt die Bühne ihre heutige Form. Es wurden 1.900 der etwa 4.800 Sitzplätze überdacht und nach hinten steigen die Ränge an, um eine gute Sicht auf die Bühne zu ermöglichen. Das Oberammergauer Passionsspiel ist das größte und bekannteste der Welt.[2] Ab Mai 2009 erhielt die Passionsbühne ein Dach aus einer fahrbaren Konstruktion aus Stahl und Kunststoff.[4] Im Jahr 2010 wurden die Oberammergauer Passionsspiele zum 41. Mal durchgeführt. Vom 15. Mai bis 3. Oktober 2010 wurden insgesamt 102 Vorstellungen aufgeführt. Etwa eine halbe Millionen Besucher sahen die Vorstellungen.[2] Die Passionsspiele wurden im Dezember 2014 in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.[5]

Weblinks

Quellen