Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Nvidia Shield TV

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nvidia Shield TV, 2017er Version
Nvidia Shield TV, 2017er Version, Rückseite
Gamepad der Nvidia Shield TV

Nvidia Shield TV ist eine Streaming-Konsole und Android-TV-Box des 1993 gegründeten US-amerikanischen Unternehmens Nvidia.

Beschreibung

Die Konsole kam 2015 in den Handel. Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2017 wurde dann in Las Vegas eine neue Version mit 4K HDR und Google Assistant vorgestellt. Die Neuauflage arbeitet mit einem Tegra X1 und 3 Gigabyte Arbeitsspeicher.[1] Am 27. Juni 2018 kam ein Versionsupgrade mit Android 8.0 Oreo, einem neuen Benutzerinterface, Verbesserungen unter anderem bei Amazon Prime Video und Plex Media Service heraus. Die Nutzung von Controllern wie dem Shield Controller, Xbox 360 und DualShock Controllern wurde ebenfalls verbessert, wie auch Bluetooth Re-Pairing und die Nutzung von Wifi mit Ethernet.[2] Am 31. Juli 2019[3] kam das Versionsupgrade 8.0 für die Nvidia Shield TV heraus. Das Upgrade beinhaltet unter anderem die neue Android-Version 9, zum Beispiel Netflix kann nun Dolby Digital Plus 5.1 Audio mit bis zu 640 kbit/s ausgeben, es gibt eine neue App für Joyn, dem TV-Streaming-Angebot von ProSiebenSat.1 und die Stromzufuhr über die USB-Anschlüsse kann deaktiviert werden für den Fall, dass die Shield in den Ruhemodus wechselt. Nvidia hat außerdem über 20 neue Spiele dem Gamestreaming-Dienst Geforce Now hinzugefügt.[1]

Nvidia kooperiert für den Markt in China mit der Online-Videoplattform iQiyi (爱奇艺).[4] Das japanische Unternehmen Nintendo brachte bekannte Spiele wie New Super Mario Bros., Super Mario Galaxy, The Legend of Zelda: Twilight Princess und PUNCH-OUT!! für die Nvidia Shield TV heraus. Eine Untersuchung ergab, dass diese mittels eines Emulators auf der Nvidia Shield TV laufen.[5]

Weblinks

Quellen