Neil Poulton

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neil Poulton (* 1963 in Thurso) ist ein schottischer Produktdesigner. Er lebt und arbeitet seit 1991 in Paris.

Leben

Neil Poulton wurde 1963 in der Hafenstadt Thurso im Norden Schottlands geboren. Im Jahr 1985 bekam er den Bachelor of Science in Industriedesign an der Napier University in Edinburgh. An der Domus Akademie in Mailand, Italien bekam er 1988 unter dem italienischen Architekten Andrea Branzi und dem Produktdesigner Alberto Meda seinen Master. Poulton machte 1989 auf sich aufmerksam, als er die "alternden Stifte" ("Ageing Pens") vorstellte. Diese Stifte sind aus einem sich abnutzenden Kunststoff, der mit dem Gebrauch die Farbe und die Form verändert. Seit 1991 lebt und arbeitet er in Paris.[1]

Neil Poulton entwirft und entwickelt erfolgreiche und preisgekrönte Produkte für eine Vielzahl internationaler Unternehmen wie LaCie, Artemide und Megalit.[2]

Ab 1996 entwarf Neil Poulton für Artemide Architectural die Leuchtenserie Surf. Das Pariser Kunstmuseum Centre Georges-Pompidou kaufte 2007 sechs seiner Werke für die eigene permanente zeitgenössische Sammlung. Neil Poulton wurde bereits mehrfach mit den Auszeichnungen Observeur du Design, iF Product Design Award, Compasso d’Oro und Red Dot Award ausgezeichnet. Die von ihm entworfene Tischleuchte "Talak Tavolo LED" für den italienischen Leuchtenhersteller Artemide erhielt Designpreise wie den Red Dot Award, Leuchte des Jahres und den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland.[3]

Auszeichnungen (Auswahl)

  • Observeur du Design
  • iF Product Design Award
  • Compasso d’Oro
  • Red Dot Award
  • Leuchte des Jahres
  • Designpreis der Bundesrepublik Deutschland

Weblinks

Quellen