Miroslav Boyadzhiev

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Miroslav Boyadzhiev (Мирослав Бояджиев) (* 18. Juli 1979 in Sofia, Oblast Sofia-Stadt) ist ein bulgarischer ehemaliger Shorttracker und aktiver Bundestrainer der deutschen Shorttrack-Nationalmannschaft.

Leben

Im Jahr 1997 bestritt er seine erste Junioren-Weltmeisterschaft.[1] Boyadzhiev trat 2002 bei den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City, USA im Shorttrack für Bulgarien über 500, 1000 und 1500 Meter an. Nach seiner aktiven Laufbahn als Shorttracker wurde er Trainer.

Er war kommisarischer Bundestrainer der deutschen Shorttrack-Nationalmannschaft 2013/2014 an der Seite von Michael Kooreman.[2] Nachdem Michael Kooreman nicht mehr Bundestrainer war,[3] übernahm Miroslav Boyadzhiev komplett den Posten des Bundestrainers.[4]

Weblinks

Quellen