Mihran Hakobyan

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mihran Hakobyan
Wikipedia-Denkmal in Słubice, Polen

Mihran Hakobyan (* 18. Februar 1984 in Stepanakert) ist ein armenischer Bildhauer.

Leben

Hakobyan ging von 1990 bis 2000 in Stepanakert, Armenien zur Schule. Von 2000 bis 2006 studierte er Bildhauerei an der Nationalen Kunsthochschule in Jerewan, Armenien. Während der Studienzeit beteiligte er sich bereits aktiv an Ausstellungen. Nach dem Studium arbeitete er als Künstler in Armenien und Russland. 2010 begann er sein Studium der polnischen Philologie am Collegium Polonicum der Adam-Mickiewicz-Universität Posen.[1] Im Jahr 2011 nahm er an einem internationalen Bildhauersymposium in Armenien teil. Seit 2011 beschäftigt er sich mit Animation und Film und hat bereit einige animierte Knetfigurfilme erstellt. Im Jahr 2012 erhielt er ein Stipendium der Kulczyk-Stiftung. 2013 erhielt sein Zeichentrickfilm „Regenschirm“ den Publikumspreis auf dem Short Film Fund in Moskau. 2013 macht er seinen Bachelorabschluss.[2]

Im Oktober 2014 ist das weltweit erste Denkmal für die Online-Enzyklopädie Wikipedia in Słubice, Polen eingeweiht worden. Das Denkmal wurde von Mihran Hakobyan geschaffen, die Idee stammt von Krzysztof Wojciechowski, der Direktor der örtlichen Forschungseinrichtung Collegium Polonicum. Es zeigt zwei Frauen und zwei Männen, die eine nach oben offene Weltkugel aus Puzzleteilen über ihre Köpfe halten. Das Denkmal besteht aus wetterbeständigen Kunststoff, die Kosten von gut 15.000 Euro trug die Kommune.[3]

Ausstellungen (Auswahl)

  • seit 2003: Internationales Symposium
  • 2011: Shushi, Armenien[1]

Weblinks

Quellen