Meerkat

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meerkat (englisch für Erdmännchen) war ein Live-Streaming-Dienst von Life On Air, Inc. für die Betriebssysteme iOS und Android.

Die Software wurde von Ben Rubin entwickelt, der aus Israel stammt.[1] Mitte Februar 2015 wurde Meerkat veröffentlicht.[2] Mit Meerkat konnte der Nutzer ohne großen Aufwand ein Live-Video vom Smartphone in das Internet streamen. Das Publikum wurde via Twitter über das Live-Video informiert, eine Aufzeichnung gab es nicht.[3]

Im März 2015 bekam Meerkat 12 Millionen US-Dollar Risikokapital, angeführt von Greylocks Josh Elman.[4] Twitter schränkte im März 2015 den API-Zugriff ein, nachdem Twitter kurz zuvor den Livestreaming-Konkurrenten Periscope aufgekauft hatte. Im April 2016 stellte Facebook mit Live eine ähnliche Software zur Verfügung.[3] Anfang Mai 2016 stellte katch.me den eigenen Dienst nach 12 Monaten ein. Mit katch.me konnte man Streams von Meerkat und Periscope finden und speichern.[5] Die Software Meerkat wurde Ende September 2016 vom Hersteller aus dem Store iOS App Store und dem Google Play Store entfernt. Life on Air hat mit Houseparty eine App entwickelt, mit der Live-Videos privaten Freundeskreis verfügbar gemacht werden können.[3]

Die Live-Stream-Suchmaschine #lookats unterstützte neben YouTube, Periscope, Famous auch Meerkat.[6]

Weblinks

Quellen